Death Ship

  • Informationen zum Film
  • Death Ship

  • Originaltitel:
    Death Ship
    Genre:
    Thriller, Abenteuer, Mystery, Horror
    Produktionsländer:
    UK, Kanada
    Produktionsjahr:
    1980
    Kinostart USA:
    07.03.1980
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Die Passagiere eines Luxusliners ahnen noch nicht, dass sie sich in der Karibik auf Kollisionskurs mit einem mysteriösen Schiff befinden. Das Unglück lässt sich nicht mehr abwenden, und nach dem Zusammenstoß gibt es sieben Überlebende, die sich an Bord des geisterhaften Frachters retten können. Wie sich herausstellt, handelt es sich um ein ehemaliges Kriegsschiff aus Nazi-Deutschland, auf dem ein schrecklicher Fluch lastet…

Userkritik zu Death Ship

Wishmaster27
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 5/10 Punkte

Fast zeitgleich wurde "Death Ship" mit dem Carpenter-Remake von "The Fog" gedreht. Somit kupfert hier Regisseur Alvin Rakoff nichts von "The Fog" ab und schwimmt auch nicht im Fahrwasser des Klassikers. Was "Death Ship" recht interessant macht ist das das Geister-Nazi Schiff selbst: Dieses ist in seinem brüchigen Zustand ziemlich unheimlich und auch das Eigenleben, welches hier die aufgelesenen Schiffbrüchigen dezimiert, ist ganz nett gemaht. Splatter-Granate braucht man sich hier allerdings keine erwarten. So sind die Kills sogar recht harmlos, werden aber fast schon psychodelisch vorbereitet (z.B. ist die Blutdusche mit dem Horst Wessel-Lied ziemlich verstörend gelungen.) Abseits von der simplen Story & den soliden Effekten schleichen sich aber extreme Regiefehler ein. Eigenartige Schnitte; diverse Folgefehler (z.B. Cpt. Ashland hält die offene Bibel in der Hand; andere Bildeinstellung; und in der nächsten ist die Bibel zu); und eine vollkommen verhehrende Aufnahme wo das gesamte Kamerateam ersichtlich ist gehören so zu den Spitzen der Fehler. Die Darsteller sind irrsinnig oberflächlich aber tiefgründig ausgearbeitete Figuren braucht man sich bei so einem Thema sowieso nicht erwarten. "Death Ship" ist atmosphärisch vollkommen in Ordnung und birgt die ein oder andere verstörende Szene. Das Schiff selbst ist der Hauptdarsteller und wenn man Fan diverser Geisterschifffilme ist, sollte doch mal einen Blick drauf werfen. PS: X-Rated hat hier wiedermal hervorragende Arbeit geleistet was Bild & Ton angeht (der OT ist aber ein wenig zu leise).

geschrieben am 15.09.2015 um 15:22

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

death-ship-poster

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7/10 | Wertungen: 3 | Kritiken: 1