ABCs of Death 2

  • Informationen zum Film
  • ABCs of Death 2

  • Originaltitel:
    ABCs of Death 2
    Produktionsjahr:
    2014
    Kinostart USA:
    18.09.2014
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Ein weiteres Mal bieten 26 Regisseure ihre Hilfe an, wenn es darum geht, einen Weg zu finden, dem Sensenmann ein wenig nachzuhelfen. Der Zuschauer bekommt in "ABCs of Death 2" eine Bandbreite an inspirierenden, verstörenden, absurden oder brutalen Kurzfilmen zu sehen, die alle eine andere Sichtweise auf das Horror-Genre repräsentieren

Userkritik zu ABCs of Death 2

hudeley
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 9/10 Punkte

The ABCs Of Death 2

Eine der interessantesten Horror Anthologien geht in die zweite Runde! Wie auch schon beim Erstling, besteht "The ABCs Of Death 2" aus 26 Kurzfilmen, welche jeweils von verschiedenen Regisseuren realisiert wurden. Jeder bekam einen Buchstaben zugeteilt, durfte sich frei einen Filmtitel erdenken und daraus einen Beitrag realisieren.
Schon der erste Teil bekam äußerst gemischte Kritiken, von welchen ich die negativen nicht wirklich nachvollziehen konnte. Natürlich kann einem unmöglich jeder der 26 Kurzfilme gefallen, aber im Grunde war der Film in seiner Gesamtheit ein dermaßen unterhaltsames Paket, dass ich die Enttäuschung Einiger beim besten Willen nicht nachvollziehen konnte.
Eine eigene Kritik zum zweiten Teil könnte ich mir eigentlich sparen, denn meine Kritikpunkte stimmen komplett überein. Bei Filmen, welche jeweils nur wenige Minuten gehen, ist es besonders wichtig, dass diesen eine kreative Idee zugrunde liegt und sie den Spagat schaffen, in ihrer knapp bemessenen Laufzeit trotzdem eine interessante Geschichte zu erzählen. Dem Großteil der Segmente aus "The ABCs Of Death 2" gelingt dies, denn es gibt haufenweise tolle Beiträge. Die jeweilige Laufzeit von ungefähr 5 Minuten sorgt auch dafür, recht eigenwillige Gegebenheiten zu schildern, die meist in einer sehr coolen Pointe enden, wie beispielsweise "Equilibrium", der eine regelrechte Ode an die Männerfreundschaft ist und das Motto "Broes Before Hoes" sich wahrlich zu Herzen nimmt.
Alle Segmente sind natürlich im Großbereich des Horrorgenres verwurzelt. Von Stummfilm artigen Beiträgen, über klassische Thriller Episoden bis hin zum reinen Gewaltausbruch ist wieder alles dabei und genau das macht den Film für mich so interessant. Selbst wenn ein Kurzfilm nicht ins Schwarze trifft, wird einem spätestens der nächste wieder zusagen.

Ein paar Highlights für mich waren der sehr harte und düstere "Capital Punishment", ein Found Footage Beitrag in Form von "Badger", der unfassbar perverse "Grandad", "Jesus" als zynischer Gesellschaftskommentar, der mit einer tollen Schlusspointe und Realitätsbezug versehene "Masticate", oder der Kurzfilm vom österreichischen Regisseur Marvin Kren "Roulette", welcher ein unfassbar gelungenen Plottwist aufweist, der einem noch lange zu denken und rätseln gibt. Ich bin mir fast sicher, dass das Ende einer nicht näher beschriebenen Stephen King Verfilmung hier die Inspirationsquelle war.
Gesondert erwähnenswert ist das Segment "Olochcracy (Mob Rule)", das eine sehr besondere Geschichte erzählt: Nach einer Zombieepidemie wird ein Heilmittel gefunden, welches die Untoten wieder in Menschen verwandelt. Nur leider müssen sich jetzt all jene vor einem Gericht verantworten, die zu Zeiten des Ausbruchs die Zombies getötet haben. Hier würde ich mir wirklich einen Spielfilm erhoffen, denn diese Idee gibt wahnsinnig viel her und ist erneut ein Beweis dafür, dass "The ABCs Of Death 2" wirklich ein Film ist, den man als Horrorfan gesehen haben sollte.

Dafür gibt es natürlich auch die Ausreißer nach unten, wie der wahnsinnig vorhersehbare und plumpe "Torture Porn" der für mich unerträglichen Soska Schwestern. Das ist dämlicher Krawall Feminismus par excellence, verpackt in einem unnütz provokant geglaubten Film.

"The ABCs Of Death 2" ist wie gesagt ein bunter Strauß an Horrorkurzfilmen, welcher keinen Fan des Genres enttäuschen wird. Die verschiedenen Regisseure haben natürlich alle ihren eigenen Stil und ihre ganz eigene Herangehensweise, weswegen Langeweile - selbst bei den weniger gelungenen Kurzfilmen - niemals aufkommt. Der Film gibt einem das Gefühl, 26 Horrorfilme geschaut zu haben und ist einfach ein dermaßen kreatives und eigenständiges Filmvergnügen, dass ich ihn restlos empfehlen kann.
Kleine Notiz am Rande: Auch wenn der Bundesanzeiger für diesen Monat (Stand August 2015) noch nicht raus ist - "The ABCs Of Death 2" ist auf die Liste der Jugendgefährdenden Medien gewandert. Auf der Facebookseite des Filmes kann man die Mail der deutschen Behörden nachlesen.

9/10

geschrieben am 29.08.2015 um 09:22

BILDER ZUM FILM

abcs-of-death-2-poster

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

abcs-of-death-2-poster

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6,6/10 | Wertungen: 5 | Kritiken: 1