Manchmal kommen sie wieder

  • Informationen zum Film
  • Manchmal kommen sie wieder

  • Originaltitel:
    Sometimes They Come Back
    Genre:
    Thriller, Fantasy, Horror, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1991
    Kinostart Deutschland:
    22.08.1991
    Kinostart USA:
    07.05.1991
  • Inhalt
  • Inhalt:
    "Ich hätte nie hierher zurückkommen dürfen!" Zu spät erkennt Jim Norman, daß die Rückkehr in seine Heimatstadt eine zweite Tragödie herausfordert. Vor mehr als 20 Jahren mußte er mit ansehen, wie sein Bruder von Halbstarken in einem Tunnel erstochen wurde. Die Flucht der Mörder konnte er vereiteln. Der heranbrausende Zug zermalmte sie. Jetzt muß er hilflos miterleben, wie drei seiner Schüler auf mysteriöse Weise sterben. Ihre Plätze in der Klasse nehmen neue Schüler aus Milford ein. Doch Milford ist keine Schule sondern... ein Friedhof. Die Mörder von einst haben noch eine Rechnung offen. Lächelnd nehmen die Untoten grausame Rache an Jim und seiner Familie...

Userkritik zu Manchmal kommen sie wieder

Wishmaster27
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 5/10 Punkte

Stephen Kings Adaptionen haben vorallem in den 80ern & 90ern einen absolut hohen Fanzuspruch. Von TV-Mehrteilern wie "The Stand - Das letzte Gefecht" oder "Sturm des Jahrhunderts" über Filme die in die Geschichte eingingen wie "The Green Mile" oder "Die Verurteilten". Daneben gabs aber noch viele kleinere Produktionen wie eben "Manchmal kommen sie wieder". Ein quasi Horror-Grusler im Schülermilieu. "Manchmal kommen sie wieder" zählt auch zu den etwas bekannteren Werken besagter Zeit nur hat der Film ein riesen Problem: Das Drehbuch! Der Film wurde unter widrigsten Umständen fertig produziert und ist auch einer dieser Streifen, auf welchen ein "Fluch" lastet (Tim Matheson wurde fast von einem Felsbrocken erschlagen; Wetterkapriolen; verzögerte Drehzeit = höhere Produktionskosten für einen Low-Budget Film; usw.) Vorallem produktionstechnisch fallen einem diese Sachen unweigerlich auf. Viele Szenen ergeben einfach keinen Sinn oder sind in der Durchführung undurchdacht. Trotzdem hat der Film mit der typisch-gruseligen Stephen King-Manier seinen Charme. Auch die Darsteller sind eigentlich in Ordnung (hier stechen vorallem die wie Hyänen lachende Rockabilly-Bande heraus die ja eigentlich tot sein sollte) Tim Matheson aka Jim Norman ist zwar nicht der Intelligenteste aber ging auch in Ordnung. Der Gewaltgrad ist einer TV-Produktion angepasst und somit sollte man hier nicht allzu viel erwarten. "Manchmal kommen sie wieder" war ok auch wenn vieles vom verhunzten Drehbuch einfach auffällt. Trotzdem hat der Film seinen gewissen King-Charme und sollte IMO in keiner King-Sammlung fehlen.

geschrieben am 23.08.2015 um 23:55

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Manchmal kommen sie wieder

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6,3/10 | Wertungen: 4 | Kritiken: 1