Mad Max

  • Informationen zum Film
  • Mad Max

  • Originaltitel:
    Mad Max
    Genre:
    Action, Thriller, Sci-Fi, Abenteuer
    Produktionsland:
    Australien
    Produktionsjahr:
    1979
    Kinostart Deutschland:
    29.02.1980
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Australien in einer nicht sehr weit entfernten Zukunft: Chaos und Gewalt beherrschen das Land, sadistische Rockerbanden und machtlose, desillusionierte Cops liefern sich auf den endlosen Highways einen blutigen, brutalen Krieg. Der junge Cop Max Rockatansky hat genug vom sinnlosen Kampf und will seinen Job an den Nagel hängen. Doch dann bringen die Outlaws um den psychopathischen Gang-Leader Toecutter seine Frau und sein Kind um. Seines einzigen Lebensinhaltes beraubt, hat Max jetzt nur noch ein Ziel vor Augen: Erbarmungslos Rache zu nehmen.

Userkritik zu Mad Max

Wishmaster27
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 6/10 Punkte

Bevor "Mad Max - Fury Road" in die Kinos kommt, habe ich beschlossen einen Mad Max-Marathon zu starten denn entgegen dem hollywoodschen Remakewahn wird der neueste Teil mit Tom Hardy ein Sequel. Teil 1 ist auch der einzige der Trilogie, den ich bereits schon gesehen und mir nun ein 2. Mal gegeben hab. Der Film ist eigentlich nur ein Prolog zur Mad Max Reihe denn bis Mel Gibson einmal zu "Mad Max" wird vergeht ca. ein 3/4 des Films. Da gibts einige längere Passagen die IMO weggelassen werden sollen. Die Inszenierung von George Miller (welcher auch beim neuen Mad Max die Regie übernehmen wird) ist sehr eigen. Irgendwie kommt fast über die Hälfte des Films kein Filmfluss zusammen und alle Personen werden nur aufgebaut ohne irgendwie eine große Story zu haben. Auch die Endzeitstimmung war nicht sehr groß aufgebaut, denn außer den Psychopathen; den Autos und dem Ökofingerzeig, dass die Leute Unmengen von Pflanzen in ihren Häusern haben weil die Vegetation nicht mehr das ist was sie mal war, sieht man nicht viel. Dafür muss man vorallem den Zeitabschnitt der Entstehung loben: In den 70ern & 80ern wurden Psychopathen & Verrückte fantastisch dargestellt. Die Helljockeys sind ein wahrhaft hassenswertes Pack. Dieses Schauspiel ist auch das Highlight des Films. Mel Gibson selbst fand ich hingegen noch recht blass aber das verzeihe ich ihn, war "Mad Max" doch erst sein 3. Film. Ich bin jetzt schon auf Teil 2 gespannt, denn hier erwarte ich mir besseres. "Mad Max" hat zwar Kultstatus aber so richtig "toll" fand ich den jetzt auch wieder nicht.
6 / 10

geschrieben am 07.08.2015 um 08:21

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6,6/10 | Wertungen: 17 | Kritiken: 1