Zombie 2 - Das letzte Kapitel

  • Informationen zum Film
  • Zombie 2 - Das letzte Kapitel

  • Originaltitel:
    Day of the Dead
    Genre:
    Sci-Fi, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1985
    Kinostart Deutschland:
    20.08.1987
    Kinostart USA:
    19.07.1985
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Die lebenden Toten haben die Welt überrannt. Nur eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern und Soldaten haben sich in
    einem verlassenen Raketensilo verschanzt. Die einzige Hoffnung, die sie zum Überleben haben, ist es, einen Weg zu finden,
    die Zombies zu kontrollieren - oder auszurotten. Ein verrückter Wissenschaftler, Dr. Logan, den seine Kollegen
    "Frankenstein" nennen, stellt diverse Experimente mit gefangenen Zombies an. Seine Hoffnung, den Durchbruch zu
    erlangen, liegt in einem Zombie, der noch etwas Menschlichkeit in sich behalten hat. Auf dem klaustrophobisch engem Raum
    kommt es jedoch auf Dauer zunehmend zu Konflikten zwischen Militärs und Zivilisten, und irgendwann kommt der düsterste
    Tag, den die Welt je gekannt hatte...

Userkritik zu Zombie 2 - Das letzte Kapitel

Hitchcock_89
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 7/10 Punkte

So, nachdem ich den Zombiekult schlechthin - "Dawn of the Dead" - nun endlich in einer für mich ertragbaren und sehr gut schaubaren Fassung nachgeholt habe ist nun der nächste von George A. Romero dran - DAY OF THE DEAD. Auch den habe ich bereits gesehen, doch auch hier weiß ich leider nichts mehr, außer dass er mir damals besser als der Final Cut seins Vorgängers gefallen hat. Ging, soweit ich noch weiß, flotter und auch härter zu. Mal schauen ob mich meine Erinnerung täuscht, ich hoffe jedenfalls auf gute Unterhaltung...

...7 Jahre sind zwischen "Dawn..." und "Day..." und das sieht man den beiden Filmen auch an. Gleich zu Beginn sieht man dem Film die technische Entwicklung an, denn die Effekte sind nur mehr im Ansatz mit denen des Vorgängers zu vergleichen. Zum einen wirken die Zombies wirklich wie (lebende) Leichen und nicht wie blau bemalte Schauspieler, zum anderen sind die Goreszenen richtig saftig und hart ausgefallen. Da werden unzählige Körperteile auf verschiedenste Art und Weise abgetrennt, ein wahrer Genuss sind bestimmte Szenen dadurch. Abgesehen von kleineren Einwürfen im Laufe des Films möchte ich hier vor allem auf das Ende zu sprechen kommen, denn hier wird's so richtig blutig. Was man hier abgezogen hat ist wirklich ganz großes Splatterkino, erste Sahne! Aber...

...warum braucht man dafür so lange? Zugegeben, ich brauchte ziemlich lange um mich an das militärisch wissenschaftliche Setting zu gewöhnen und war auch am Ende nicht davon begeistert, doch das wäre nur halb so schlimm wenn im Hauptteil des Films etwas passieren würde. Der Anfang ist toll, man steigt wieder mitten im Geschehen ein und ist gleich voll dabei, auch die wissenschaftliche Note fand ich wirklich toll und interessant - endlich bekommt man mal genauere Details über das Zombiesein präsentiert. Das ist neben dem Gore die für mich größte Stärke des Films, denn nicht nur die üblichen 08/15-Infos (z.B. Sterben durch Kopfschuss) werden einem hier serviert, man geht genauer auf die Zombies ein. Wie kommt's dazu? Was sind sie eigentlich? Kann man daran was ändern und wenn ja, was? Diese Fragen werden einfach zu oft ignoriert bzw. schlecht kopiert, hier funktioniert das wunderbar! Der Militärskontext sagte mir von Anfang an nicht zu und dabei blieb's mehr oder weniger auch was aber vorwiegend daran liegt, dass viel zu lang nichts passiert bevor der Film in die Schlussoffensive geht. Man versucht die Spannungen zwischen en Charakteren zu vertiefen und die Atmosphäre damit zu pushen, doch das klappt leider nur in vereinzelten Momenten. Zu lange ist der Leerlauf, zu belanglos der gebotene Inhalt - hier hätte es dem Film wohl nicht geschadet 10 Minuten rauszunehmen!

Ich stehe DAY OF THE DEAD sehr unschlüssig gegenüber, denn er hat wirklich sehenswerte Stärken, aber ebenso große Schwächen. Geniale Splattereinlagen und die genauere Beschäftigung mit der "Materie Zombie" konnten mich wirklich begeistern - das Ende ist nochmal richtig temporeich, gorehaltig und spannend und setzt einen unglaublichen Schlusspunkt. Leider zieht sich der Film davor ein wenig was den Gesamteindruck ebenfalls schmälert. So, muss ich sagen, bleibt der Film nur knapp hinter "Dawn of the Dead" zurück - sehenswert ist der Film aber allemal, vor allem Gorehounds dürften an der ein oder anderen Szene ihren Spaß haben!

7,5/10 Headshots

geschrieben am 20.08.2011 um 03:31

BILDER ZUM FILM

Zombie 2 - Das letzte Kapitel

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

zombie 2-das-letzte-kapitel-poster

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8,5/10 | Wertungen: 39 | Kritiken: 3