RED - Älter. Härter. Besser.

  • Informationen zum Film
  • RED - Älter. Härter. Besser.

  • Originaltitel:
    RED
    Genre:
    Komödie, Action, Thriller
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2010
    Kinostart Österreich:
    29.10.2010
    Kinostart Deutschland:
    28.10.2010
    Kinostart USA:
    15.10.2010
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Früher war Frank Moses ( Bruce Willis ) als Geheimagent beim CIA tätig. Sein bedingungsloses und präzises Arbeiten hatte er es zu verdanken, dass Frank als einer der gefährlichsten Männer dieser Erde galt. Diese glorreiche Zeiten sind nun vorüber. Statt den mörderischen Einsätzen an der Front sitzt er nun mehr zu Hause und langweilt sich in den Tag. Frank Moses ist Rentner geworden, und eine Abwechslung kommt so gut wie nicht vor. Wenn die Abrechnung seitens der Pensionskassa wieder einmal nicht stimmt, und er daher mit der Call Center Mitarbeiterin Sarah Ross ( Mary Louise Parker ) telefonieren kann, gehört dies schon zu seinen Highlights. Diese eingeschlichene Tristesse ändert sich schlagartig, als eines Nächtens ein Killerkommando in sein kleines Domizil dringt, und den Rentner an die Wäsche will. Doch es wäre nicht Frank Moses, wenn er nicht mindestens um eine Klasse besser wäre als seine Widersacher. Trotz heftiger Gegenwehr bringt er einen nach dem anderen um die Ecke, und verschwindet in die dunkle Nacht. Er ist sich im klaren, dass ihm irgendeine Organisation aus früheren Tagen nach seinem Leben trachtet. Nun will er herausfinden, wer dieser Miesling ist. Als erstes holt er die süße Callcenter Angestellte ab, denn er hatte oft und lange mit ihr telefoniert. Und er brachte Sarah dadurch mit Sicherheit in unmittelbare Gefahr. Anschließend nimmt er seine ehemaligen Mitarbeiter Joe ( Morgan Freeman ), Marvin ( John Malkovich ) und Victoria ( Helen Mirren ) mit ins Boot. Denn wenn Frank, von wem auch immer, umgebracht werden soll, dann könnte es der restlichen “Rentnergang” nicht anders ergehen.

Userkritik zu RED - Älter. Härter. Besser.

Hitchcock_89
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 9/10 Punkte

Seit Filmen wie Stirb Langsam oder Last Boy Scout ist Bruce Willis der unbestreitbare Badass des Actionkinos. Auch wenn seit den letzten Jahren mit Jason Statham und anderen schon die nächste Generation nachrückt ist und bleibt der alte Hase Willis die Nummer 1. In R.E.D. - was übrigens für Retired Extremely Dangerous steht - wird er sich seines reiferen Alters bewusst und ist zwar wie so oft ein Cop, allerdings im Ruhestand. Wer nicht daran glaubt, dass das funktionieren könnte sollte sich den Film unbedingt ansehen und sich eines Besseren belehren lassen!

Der Inhalt: Frank Moses (Bruce Willis) war einer der gefährlichsten Männer der Welt, ein Top-Agent der CIA, für den kein Job zu riskant und kein Geheimnis zu schmutzig war. Eines Nachts stört ein schwer bewaffnetes Killer-Team seinen nicht ganz freiwilligen Vorruhestand, um ihn aus dem Weg zu räumen. Knapp demTode entronnen, trommelt Frank seine Ex-Kollegen Joe, Marvin und Victria zusammen, die alle des Pensionärs-Daseins überdrüssig sind. Nun müssen die vier beweisen, dass sie besser, schneller und härter als ihre jüngeren Kollegen sind.

Der Trailer ließ ein heiteres Actionabenteuer mit vermuten, sodass R.E.D. für mich einen Pflichtbesuch im Kino darstellte. Damals konnte er mich begeistern, sodass ich nun auch gleich zu Release zur Bluray gegriffen habe - und auch beim zweiten Mal ist der Film einfach Unterhaltung pur!

Zu Beginn des Films lernt man den Protagonisten (Bruce Willis) kennen, der einen gleich auf seine Seite zieht. Richtig Spaß macht es den Actionhelden schlechthin so gealtert und eingesessen zu sehen, doch noch viel mehr Spaß macht es zu sehen, dass er es auch im hohen Alter noch so richtig krachen lassen kann. Ob er sich nun durch ein mehrköpfiges Team von Auftragskillern kämpft oder aus einem fahrenden (und sich drehenden!) Auto aussteigt um das Feuer zu erwidern - falls Willis jemals von der Bildfläche verschwunden sein sollte, ist er hier wieder auferstanden. Er ist gleichermaßen der Draufgänger und liebenswerte Single in den 40ern wie man es noch nie sehen durfte - und ob man's glaubt oder nicht, dieser Charakter ist ihm wie auf den Leib geschneidert! Doch es wird noch schräger, denn wer hätte gedacht "Die Queen" Helen Mirren mal als schießwütige Ex-Agentin zu sehen und dass sie obendrein noch perfekt in die Rolle passt? Getoppt kann dies nur durch den schrägen Auftritt des genialen John Malkovich werden, der ebenfalls ein ehemaliger Agent ist der seitdem aber einen ganz eigenen Bezug zur Realität aufgebaut zu haben scheint. Lange ist es her, dass ich so einen überzeugend gespielten Verrückten erleben durfte!

Der Film lebt also auf jeden Fall von den überzeugenden Darstellern, doch auch die junge Riege überzegt - allen voran Karl Urban spielt richtig, richtig gut. Mirren, Freemann, Willis und Malkovich sind zwar allesamt große Klasse, doch tragen sie den Film nicht alleine. Dem Film liegt nämlich ein konventionelles, aber tolles Drehbuch zugrunde und mit Robert Schwentke legte wohl eine der größten deutschen Hoffnungen in Hollywood Hand an. Glatt gebügelte und so gut inszenierte Action hätte ich von ihm gar nicht erwartet, aber mit R.E.D. hat er sein Können wohl endgültig unter Beweis gestellt. Ob Handfeuerwaffen, Scharfschützengewehr, Raketenwerfer oder ein Geschütz - hier bleibt nicht viel heil. Wahnsinnig schnell, humorvoll und mit noch nie gesehenen Zeitlupeneinstellungen hat mich der Film endgültig überzeugt. Dass man hier stellenweise übertrieben hat passt perfekt in das Konzept des Films und verleiht ihm zusätzlichen Charme.

Wow, was für ein Film! R.E.D. ist für mich DER Actionfilm des letzten Jahres. Herrlich schräge Charaktere, grandiose Action und eine durch die Bank perfekte Besetzung. Ein Film den ich gut und gerne noch 10x ansehen kan ohne gelangweilt zu werden!

9/10 geschwärzte Akten

geschrieben am 18.08.2011 um 13:30

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

R.E.D.

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,7/10 | Wertungen: 18 | Kritiken: 3

Weitere Trailer