Red Heat

  • Informationen zum Film
  • Red Heat

  • Originaltitel:
    Red Heat
    Genre:
    Komödie, Action, Krimi, Thriller
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1988
    Kinostart Österreich:
    09.09.1988
    Kinostart USA:
    17.06.1988
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Der hartgesottene Moskauer Drogenfahnder Ivan Danko reist dem sowjetischen Drogenbaron Rostavili in die USA nach. Dort will er ihm das Handwerk legen. In Chicago versucht er, den Mega-Dealer zu stellen. Dabei wird ein amerikanischer Polizist getötet. Der schmierige Art Ridzik, Partner des toten Cops, wird dem Drogenfahnder zur Seite gestellt. Er ist ein Schlitzohr und löst Konflikte lieber mit seiner großen Klappe als mit brachialer Gewalt. Ganz im Gegensatz zum wortkargen Kraftmenschen Danko, dem zur Erfüllung seines Auftrags jedes Mittel recht ist.

Userkritik zu Red Heat

Hitchcock_89
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 5/10 Punkte

Auch wenn Arnold Schwarzenegger nicht weit von meiner Heimatstadt geboren wurde wurde ich nie richtig ein Fan seiner Filme. Natürlich gab es unter diesen auch einige Highlights (Terminator 2, True Lies, Last Action Hero), doch ich kann nicht sagen, dass ich seine Filme bewundere. Ich konnte mich nie wirklich dafür begeistern, sodass ich einige seiner Streifen bis heute nicht zu Gesicht bekommen habe. Einer dieser Film war bis eben RED HEAT. Dem konnte ich im Angebot nicht widerstehen, sodass ich einen Blindkauf riskierte...

Der Film startet in Russland wo der Drogenfahnder Ivan Danko (Arnold Schwarzenegger) vorgestellt wird. Ein Einstieg der inszenatorisch keine große Wucht hat aber in Ordnung wäre, wenn die russische Sprache nicht wäre. Grundsätzlich bin ich ja für Authentizität und mag es wenn die Sprache an Charaktere und Setting angepasst wird, aber hier hab ich 1. nicht damit gerechnet weswegen mich das hier 2. nur genervt hat - über 15 Minuten bekam ich also nur Russisch zu hören. Der Inhalt ist dabei in den Hintergrund gerückt weil ich einfach nur noch gehofft habe, dass die Sprache endlich gewechselt wird. Das ist dann auch der Fall wenn man Dankos zukünftigen Partner (gespielt von James Belushi) in Chicago kennenlernt. Der bringt dann mit seinen Sprüchen auch Charme und Witz in den Film, gegensätzlich zum kalten Russen.

Leider hat es RED HEAT nicht geschafft mich für sich zu gewinnen. Ich konnte mich zu keinem Zeitpunkt mitreißen lassen und wurde lediglich von seichter 80er Action gerieselt. Der Film enthält typische Charakteristika, sodass man ihn zeitlich ziemlich gut einschätzen kann. An Sprüchen, Musik und Inszenierung lässt sich das gut festmachen und sorgt auch für nostalgische Stimmung, konnte den Film für mich aber nicht unbedingt retten. Auch mit Action ist der Film nicht überladen, sodass er in jeder Hinsicht Durchschnitt bleibt.

Wenn ich wieder mal Lust habe mich durch Actioner der 80er zu stöbern werde ich wohl sicher auch RED HEAT wieder sehen, auch wenn er unter meinen Erwartungen blieb. Seichte 80er Action.

5,5/10 44er Magnums

geschrieben am 17.08.2011 um 22:49

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,6/10 | Wertungen: 10 | Kritiken: 1