Guinea Pig: Devil's Experiment

  • Informationen zum Film
  • Guinea Pig: Devil's Experiment

  • Originaltitel:
    Guinea Pig
    Genre:
    Kurzfilm, Horror
    Produktionsland:
    Japan
    Produktionsjahr:
    1985
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Irgendwo in Japan: Eine junge Frau gerät unter mysteriösen Umständen in die Falle mehrerer junger Männer. Diese nehmen die Frau gefangen und sperren sei ein. Die düsteren Gestalten haben sich vorgenommen, an der hilflosen Frau verschiedenste Folterungen und Qualen auszuprobieren und deren Wirkung zu beobachten. Ein furchtbarer Alptraum beginnt...

Userkritik zu Guinea Pig: Devil's Experiment

Hitchcock_89
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 1/10 Punkte

Es gibt Filme die einen inhaltlich zwar nicht interessieren, die man aber doch einfach gesehen haben muss - meist Kutfilme oder kontroverse Filme über die viel geredet wird. Die GUINEA PIG-Reihe gehört definitiv zu diesen Filmen. Damals noch umstritten ob die Aufnahmen echt seien oder nicht (Credits gab's gar keine) hat di Reihe heute absolut Kultstatus erreicht. Deshalb hab ich mir vorgenommen diese Reihe von 6 Filmen komplett zu sehen und hab eben mit Teil 1, DEVIL'S EXPERIMENT begonnen...

Der Film hat keine Story, deshalb besteht auch die Möglichkeit alles über den Film zu sagen ohne zu spoilern. Dieser zeigt 3 Männer die eine Frau auf alle Arten foltern wie es ihnen in den Sinn kommt. Um das ein wenig zu verdeutlichen möchte ich kurz die Kapitel dieses 43-minütigen "Films" aufzählen:

Schläge
Tritte
Zange
Bewusstlosigkeit
Zahnarztbohrer
Fingernagel
Kochendes Öl
Würmer
Innereien
Nadel

Diese Worte werden immer kurz als Übergang eingeblende und erklärt, wie die 3 Männer ihr Opfer nun quälen werden. Es beginnt mit Schlägen und Tritten, geht dann zur Tortur mit der Zange über bishin zum stundenlangen Hören eines Zahnarztbohrers, zum Begießen mit kochendem Öl und Bewerfen mit Innereien.

Die Idee selbst gehört zweifelsohne zu den gestörtesten, die ich jemals in einem Film gesehen habe, aber die Umsetzung sieh gegen Ende nicht einmal so schlecht aus. Die Brutalitäten zu Beginn sind zwar hart, aber hier spielt sich das Leid noch mehr im Zuschauer des Menschen ab. Sobald der Film jedoch bildgewaltiger wird und das Blut spritzt kommen auch einige gut gemachte Effekte zum Einsatz. Zum Schmunzeln brachten mich aber einige Einblendungen, die zwischendrin Platz fanden und dem Zuschauer vermitteln wie oft das Opfer bereits geschlagen wurde oder wie viele Runden sie auf einem Drehstuhl hinter sich hat.

Alles in allem ist GUINEA PIG - DEVIL'S EXPERIMENT ein krankes Machwerk, dass 40 Minuten lang Aufnahmen von 3 Männern zeigt, die ein wie auch immer gewähltes Opfer auf jede nur erdenkliche Weise quälen. Schauspieler sind genauso wenig vorhanden wie eine Story, aber die rohe und sinnlose Gewalt war schon recht harter Tobak. Für das Durchschnittspublikum ist dieser Film mit Sicherheit nicht geeignet, Horrorfans müssen ihn aber wohl schon alleine aufgrund seines Kultstatus gesehen haben.

1,5/10 Runden auf dem Drehstuhl

geschrieben am 17.08.2011 um 20:25

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Guinea Pig: Devil's Experiment

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 3,4/10 | Wertungen: 14 | Kritiken: 4