The Expendables

  • Informationen zum Film
  • The Expendables

  • Originaltitel:
    The Expendables
    Genre:
    Action, Thriller, Abenteuer
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2010
    Kinostart Österreich:
    27.08.2010
    Kinostart Deutschland:
    26.08.2010
    Kinostart USA:
    13.08.2010
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Barney Ross (Sylvester Stallone) ist der Anführer der härtesten Söldner-Truppe der Welt: The Expendables. Ihr Leben ist der Kampf. Und dabei vertrauen sie niemandem - nur sich selbst. Lee Christmas (Jason Statham), der ehemalige SAS-Messerexperte, Yin Yang (Jet Li), der Nahkampfspezialist, Hale Caesar (Terry Crews), der Feuerwaffenspezialist, Toll Road (Randy Couture), der Sprengstoffexperte, und der Scharfschütze Gunnar Jensen (Dolph Lundgren) bekommen den Auftrag, sich in ein südamerikanisches Land einzuschleusen, um den dort herrschenden, korrupten Diktator zu eliminieren. Für die ausgebildeten Krieger eigentlich keine große Herausforderung. Doch schon bald stellt sich heraus, dass ihr Auftraggeber ein doppeltes Spiel spielt. Die "Expendables" geraten zwischen alle Fronten und werden mitten im Kampfgeschehen plötzlich von Jägern zu Gejagten.

Userkritik zu The Expendables

Hitchcock_89
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 6/10 Punkte

Wenn ich mal kurz überlege welcher Film der letzten Jahre die höchsten Erwartungen mit sich zog, so würde mir neben James Cameron's Avatar sofort auch THE EXPENDABLES einfallen. Actionikone Sylvester Stallone hat sich nach seiner Rückkehr als Rambo Zeit für einen Actioner genommen, der zum Klassikern werden sollte. Dafür wurden unter anderem Stars des Genres engagiert, wie man es wohl noch nie gesehen hat. Stallone, Willis, Li, Crews, Statham, Lundgren, Rourke, Schwarzenegger - alles was im Actiongenre Rang und Namen hat ist mit von der Partie. Schon alleine diese Besetzung macht den Film für Fans des Actionkinos zu einem Must See! Dadurch steigen aber natürlich auch die Erwartungen, die an den Film gestellt werden und somit umso schwerer zu erfüllen oder gar zu toppen sind...

Ohne Einführungsgequatsche geht's Schlag auf Schlag und man steigt unmittelbar in der Action ein. Man findet sich mitten in einem Auftrag des Söldnerteams rund um Barney Ross (Sylvester Stallone) wieder, deren Einheit so gleich vorgestellt wird. Diese Eröffnungsszene bietet gleich einen Vorgeschmack auf das, was einen in den nächsten knapp 100 Minuten erwartet. Dass Stallone sich mit knallharter Action auskennt hat er ja schon in seinem 4. Rambo bewiesen, der eine Blutfehde mit sich zieht wie man's selten zuvor gesehen hat. Genau das kommt auch hier gleich zu Beginn raus, wenn beispielsweise ein Oberkörper von den Beinen gefegt wird. Schnell geschnitten, aber richtig hart geht's also gleich von Anfang an zur Sache.

Schnell wird klar, dass man sich hier großteils auf die Besetzung verlässt und darauf das Hauptaugenmerk liegt. Das war zwar anhand der namenhaften Reihe von Darstellern zu erwarten, dennoch hätte man sich auch auf z.B. das Drehbuch konzentrieren dürfen. Das ist zwa, zugegeben, absolut ausreichend aber recht dünn und erinnert an Stallone's John Rambo. Inhaltlich decken sich die beiden Filme hier und da, aber vor allem im Aufbau und in der Inszenierung gleichen sich die beiden in vielen Momenten. Das dürfte ganz besonders auffallen, wenn man die beiden hintereinander sieht. Stallone erfindet das Rad also nicht nur nicht neu, sondern kopiert stellenweise richtig stark. Natürlich ist das auch nicht gewollt, da THE EXPENDABLES in gewisser Hinsicht eine Hommage an das Actiongenre ist.

Im Zentrum des Films stehen also ganz klar die Darsteller. Jet Li, Dolph Lundgren, Sylvester Stallone, Jason Statham, Mickey Rourke - das alles sind DIE Actionhelden der letzten Generationen. Sie alle in einem Film zu versammeln hat schon Kultpotential ohne über den Inhalt Bescheid zu wissen. Sie alle können, wie auch der Wrestler Steve Austin, ihren ganz eigenen Stil zu kämpfen einsetzen was eine tolle Abwechslung bewirkt. Das Ganze wird noch mit jeder Menge Blut unterlegt, was der Optik des Films sehr gut tut. Diese ist den ganzen Film übrigens genauso wie die Charaktere - hart, cool und voller Testosteron.

Highlights bietet der Film so einige, aber ganz vorne steht für mich eine tolle Konversation zwischen Stallone, Willis und Schwarzenegger - die beiden sind lediglich in Camoes zu sehen. Wie sehr sich diese Ikonen in diesen knapp 2 Minuten auf die Schippe nehmen und dabei auch auf ihr reales Leben zielen ist einfach nur zu genießen - eine Szene mit Kultgarantie.

Trotz allem hat es der Film nicht geschafft mich richtig mitzureißen und mich in seinen Bann zu ziehen. Zwar passiert eigentlich vortan etwas, aber dennoch muss ich im Nachhinein sagen, dass er Durchhänger hat in denen ich mal auf Leerlauf geschaltet habe.

Heiße Bikes, Tattoos, harte Action, coole Sprüche und die männlichsten Typen der Actiongeschichte - ein Film, der von Testosteron gefüllt wird. Auch wenn er seine Schwächen hat gehört der Film zu denen, die man einfach gesehen haben sollte.

7,5/10 Chopper

geschrieben am 17.05.2014 um 12:27

BILDER ZUM FILM

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

The Expendables

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,9/10 | Wertungen: 56 | Kritiken: 4