Planet der Affen: Prevolution

  • Informationen zum Film
  • Planet der Affen: Prevolution

  • Originaltitel:
    Rise of the Planet of the Apes
    Genre:
    Action, Thriller, Sci-Fi, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2011
    Kinostart Österreich:
    11.08.2011
    Kinostart Deutschland:
    11.08.2011
    Kinostart USA:
    05.08.2011
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Will Rodman (James Franco) ist ein junger, engagierter Wissenschaftler, der zusammen mit seinem Vater (John Lithgow), ebenfalls ein Forscher, Heilmittel für Menschen erforscht. Ein vielversprechendes Mittel, in das Will viele Hoffnungen setzt, testet er in einem hoch-modernen Labor an Affen. Ein besonderer Affe namens Caesar (Andy Serkis) wächst ihm dabei ans Herz. Das Mittel scheint zu funktionieren. Doch plötzlich ruft es noch ganz andere, unerwartete Reaktionen hervor…
    Die Primatenforscherin Caroline (Freida Pinto) unterstützt Will auf der Suche nach den Ursachen – und den Folgen!

Userkritik zu Planet der Affen: Prevolution

Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 9/10 Punkte

So, nun auch gesehen und meine Erwartungen wurden erfüllt! Mir war damals beim ersten Trailer schon klar, daß hier nicht der übliche Abklatsch produziert wurde und nach dem schlimmen Remake von Tim Burton, mußten sich die Macher ja dem Grundgerüst des Originals annehmen um das Warum und Wieso, einigermaßen Plausibel zu erzählen.

Und gerade die Story, hat mir persönlich sehr gefallen! Man sieht das man sich Mühe gegeben hat, einen roten Faden zu Szenario des Originals zu spinnen! Eine gesunde Portion Gesellschaftskritik und der erhobene Zeigefinger, was den menschlichen Forscherdrang, bieten eine solide Grundstruktur, in der erklärt wird, wie es zur Machtübernahme der Primaten kam!

Das der Film dabei 2/3 seiner Laufzeit auf Story und Figuren legt, macht gar nichts, denn es kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Im Gegenteil, die schleichende Metamorphose von Ceasar, ist beängstigend authentisch und auch der restliche Affencast, macht eine ausgesprochen realistische Figur!

Trotzdem die Macher also ein Hauptaugenmerk auf die Charakterzeichnung legten und lediglich das letzt Drittel des Films in einem Actionfeuerwerk mündet, ist der Film leider etwas zu Kurz! Gerade gegen Ende, geht alles einfach zu Schnell. Die ein oder andere Verschnaufspause, wäre schön gewesen, um alles noch ein wenig Tiefer werden zu lassen!

Aber man kann nicht Alles haben! Klasse auch die Kleinen, aber Feinen Anspielungen auf´s Original! Sei es das erste gesprochene Wort Ceasars, welches im alten Streifen ja Charlton Heston´s Part war, oder auch der Wink mit der Marsmission, welcher dann mit der letzten Szene im Abspann, alles erklärt, wieso es mit der Menschheit Bergab ging!
Diese Feinheiten zeigen, das man sich mit der Geschichte beschäftigt hat und nicht Wild und Doof drauflosdrehte!

Und um nochmal auf eben dieses erste Wort u kommen, was ja einigen Sauer aufstößt, ich fand es Genial und mir lief eine Gänsehaut am Rücken herab! Diese Wucht und Kraft, dieses einen Wortes, von einem Affen, noch dazu mit dieser Mimik, einfach Perfekt!

Ob es noch einen Teil geben wird, kann ich mir nicht vorstellen, denn das Ende mündet in dem, was man im Original geboten bekommt. Das wäre dann wohl lediglich ein erneutes Remake! Wenn man die hier gebotene Qualität beibehält, könnte ich mich damit anfreunden, aber es muß nicht!

Von mir bekommt der Film saubere 9/10! Keine 10, weil eben die Laufzeit hätte mehr sein können, um noch mehr Tiefe reinzubringen!

geschrieben am 14.08.2011 um 18:03

BILDER ZUM FILM

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8/10 | Wertungen: 66 | Kritiken: 6