Kosmokiller - Sie fressen alles

  • Informationen zum Film
  • Kosmokiller - Sie fressen alles

  • Originaltitel:
    The Deadly Spawn
    Genre:
    Sci-Fi, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1983
    Kinostart USA:
    22.04.1983
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Zwei Camper werden Zeugen wie ein Meteorit in ihrer Nähe einschlägt. Als sie dessen Krater finden, entdecken sie kleine Würmer auf den Überresten, die sich mit Fangzähnen festgehakt haben und offensichtlich so mit dem Meteoriten zur Erde gekommen sind. Es dauert nicht lange - und die beiden werden Opfer dieser seltsamen Kreaturen. Als die Würmer erkennen, dass sie der Genuss von Menschenfleisch wachsen lässt, nisten sie sich im Keller eines nahe gelegenen Hauses ein und beginnen zu brüten. Der Sohn des Hauses, Charles, muss mit ansehen, wie die gierigen Monster seine Eltern vertilgen und macht sich nun mit seinen Freunden daran, Jagd auf die menschenfressenden Ungeheuer zu machen. Aus der Unendlichkeit des Alls gekommen, kennen sie nur eines - Fressen! Können die Teenager die außerirdischen Kosmokiller aufhalten, oder werden die Monster zu einer unaufhaltsamen Bedrohung für die gesamte Menschheit? Es beginnt ein gnadenloser Kampf auf Leben und Tod ...

Userkritik zu Kosmokiller - Sie fressen alles

Seelenvampir
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 7/10 Punkte

Inhalt:

Eine Gruppe von Campern entdecken Überreste eines Meteoriten an dem sich fangzähnige, wurmartige Kreaturen festgehakt haben um so zur Erde zu kommen. Nach dem Camper-Appetizer sucht der Alien-Spawn Zuflucht im Kellergeschoss eines abgelegenen Hauses... und bereitet sich auf sein Hauptziel vor! Als die Menschen im Haus nun zum Hauptgericht eines intergalaktischen Monster Buffets werden, entscheidet sich eine Gruppe Jugendlicher, angeführt von einem kleinen Jungen, das Problem selbst in die Hände zu nehmen und die Alienmonster zu stoppen...


Kritik:

„Kosmokiller“ war einer der ersten Filme, den ich mir Mitte der 80er Jahre aus der Videothek ausgeliehen habe.
...und ich habe den damals geliebt!
Nach weit mehr als 25 Jahren hat sich meine Bewertung zwar etwas nach unten verändert, doch kultig finde ich diesen trashigen B-Movie noch immer!

Der Film bietet eigentlich alles, was man von einem Film dieses Genres erwartet.
Null Story, trashige Alien-Monster, gorige Splatterszenen, begrenzte Locations und relativ schlechte Schauspieler (okay...sooo schlecht sind sie nicht alle).
Trotzdem hat der Streifen einen Unterhaltungswert, der nicht so übel ist!

Natürlich darf man nicht mit zu hoch gesteckten Erwartungen an den Film rangehen und man sollte sich dessen bewusst sein, daß es eben ein trashiger B-Movie ist.
Der bösen Alienbrut sieht man das fehlende Budget zwar an, bedenkt man aber Produktionsjahr und Mittel, dann ist das Ergebnis ganz annehmbar. Die Gummi-Alienmonster sind auch für den ein oder anderen Schmunzler gut.
Für die Splatterszenen gilt ebenfalls, daß ganz ordentliche Handarbeit abgeliefert wurde. Es gibt zwar kein Splatterfeuerwerk, doch die gezeigten Szenen sind recht ordentlich gemacht. Etwas mehr Gore hätte mir da schon gefallen.

Negativ ist zu bemerken, daß es zu viele Dialoge gibt, die dazu auch noch recht dämlich sind. Na ja, die deutsche Synchro ist auch sehr bescheiden ausgefallen. Ein paar Dialoge sind aber zumindest zum schmunzeln.
Bild- und Tonqualität der X-Rated Scheibe (Monster Collection 01) passen sich der Synchro an, sie sind nämlich auf keinem hohen Niveau.

Der Film hat einen gewissen Charme, der mir gefällt.
Kein Meisterwerk aber ein ganz amüsanter Streifen!


Fazit:

Für Freunde der 80er Jahre B-Movies sicherlich interessant. Mir persönlich gefällt er auch heute noch irgendwie, wenn auch nicht mehr so gut wie bei meiner ersten Sichtung vor etwa einer Millionen Jahre. ;-)
Ein gewisser Nostalgie-Bonus steckt auch in meiner Wertung. :-)


7/10 Punkte

geschrieben am 14.01.2014 um 23:05

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6,5/10 | Wertungen: 2 | Kritiken: 1