Das Grauen aus der Tiefe

  • Informationen zum Film
  • Das Grauen aus der Tiefe

  • Originaltitel:
    Humanoids from the Deep
    Genre:
    Sci-Fi, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1980
    Kinostart Deutschland:
    03.07.1980
  • Inhalt
  • Inhalt:
    In einem Provinznest geht das Grauen um. Junge Mädchen werden von blutrünstigen Monstern entführt und zur Fortpflanzung gezwungen.
    Immer wieder fallen junge Teenager in die Krallen der Untiere. Eine Jagd nach den Bestien beginnt. Doch die Kreaturen sinnen auf Rache und überfallen einen Vergnügungspark, wo sie ein fürchterliches Blutbad anrichten. Gibt es noch ein Entkommen vor den Kreaturen der Hölle?!

Userkritik zu Das Grauen aus der Tiefe

Seelenvampir
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 8/10 Punkte

Inhalt:

Bestialisches geschieht.
In einem Provinznest geht das Grauen um.
Junge Mädchen werden von blutrünstigen Monstern entführt und zur Fortpflanzung gezwungen.
Immer wieder fallen junge Teenager in die Krallen der Untiere. Eine Jagd nach den Bestien beginnt. Doch die Kreaturen sinnen auf Rache und überfallen einen Vergnügungspark, wo sie ein fürchterliches Blutbad anrichten.
Gibt es noch ein Entkommen vor den Kreaturen der Hölle?
(Quelle: Backcover)


Kritik:

Herrlicher B-Movie aus dem Jahre 1980, der hemmungslos den Charme der 80er Jahre versprüht.
Geboten wird alles, was den Horrorfilm dieser Zeit charakterisiert und auch sämtliche Genre Klischees werden bedient.

Na klar, die Story ist dünn wie ein Blatt Papier und die Monster sehen scheiße aus, doch dafür wird man mit viel Action, einigen schönen Kills und etwas nackter Haut sehr kurzweilig unterhalten.
In der Inhaltsangabe wird ja schon verraten, daß die Algenmonster sich gerne hübsche Mädels schnappen um sie zu vernaschen (Männer werden getötet), davon sieht man allerdings leider nicht wirklich was. Hätte mich schon interessiert, wie dieser Monster-Sex so aussieht! ;-)

Hauptdarsteller ist Troy ähh... Doug McClure, der seine Sache gewohnt gut macht. Bei den anderen Protagonisten gibt es auch nicht viel auszusetzen. Die Opferlämmer haben, im Gegensatz zu den meisten Slashern, nur sehr kurze Auftritte bis zu ihrem Ableben. Sie können in der kurzen Zeit also nicht zur typischen Teenie-Nervensäge werden. Ein weiterer Pluspunkt für den Film! ;-)

Ach ja, Produzent ist übrigens Roger Corman.

Leider gibt es keine offizielle deutschsprachige VÖ von diesem Streifen. Ich habe das Bootleg von Blue Delta Pictures, welches eine wirklich ansprechende Qualität hat.
Ich bin der Meinung, das dieser Film eine gute, offizielle VÖ verdient hat!


Fazit:

Ein Film nicht nur für Fans von B-Movies!
Es werden sehr kurzweilige ca. 80 Minuten geboten, die mir persönlich sehr gefallen.
Wer in dem Wissen, daß es „nur“ ein B-Movie ist, an diesen Streifen herangeht, wird ganz sicher nicht enttäuscht werden. Ich finde ihn jedenfalls kultig!


7,5/10 Punkte

geschrieben am 11.01.2014 um 23:33

BILDER ZUM FILM

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7/10 | Wertungen: 3 | Kritiken: 1