The ABCs of Death

  • Informationen zum Film
  • The ABCs of Death

  • Originaltitel:
    The ABCs of Death
    Produktionsjahr:
    2012
    Kinostart USA:
    08.03.2013
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Wie lautet das ABC des Sterbens? Mit dem Episodenfilm "The ABCs of Death" möchten 26 unterschiedliche Regisseure aus aller Welt Antwort darauf geben: und zwar mit 26 Horror-Kurzfilmen. Allein oder zu zweit wurde ihnen jeweils ein Buchstabe des Alphabets zugeteilt und im Anschluss mussten sie sich ein Wort dazu ausdenken, das sich mit einer Todesart auseinandersetzt. Basierend auf den Begriffen entstanden 26 gruselige Episoden und damit ein "ABC des Todes" bzw. der Todesarten. Am Ende jedes Kurzfilms, in dem eine Sterbemethode dargestellt wird, wird das Wort enthüllt, auf das die Episode Bezug nimmt. Insgesamt beteiligten sich 15 Länder an diesem Werk, das von Schulbüchern für Kinder inspiriert wurde.

Userkritik zu The ABCs of Death

Tschakkie
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 8/10 Punkte

Ich bin eigentlich kein Fan von Kurzfilmen. Im Gegenteil, ich kann damit nichts anfangen. The ABCs of Death hat mich jedoch eines Besseren belehrt.

26 Regisseure aus 15 Ländern haben sich zusammengetan um einen Film zu schaffen, der dem Zuschauer 26 verschiedene Filme zum Thema Tod zeigt. Dabei bekam jeder Regisseur einen Buchstaben und 5000 $ zugeteilt. Jeder der Kurzfilme beschäftigt sich mit dem Thema Tod, wobei der Buchstabe für die Todesursache steht.

Dabei hat der Film jedoch einen großen Nachteil: Die Regisseure sind dermaßen unterschiedlich, dass man es wohl niemanden Recht machen kann. Mein Interesse liegt eher in sicken Filmen, die aber gut gemacht sind und wenn es geht noch ein bisschen den Hirnschmalz fordern (mir gefielen besonders die Beiträge D, I, L, P, R, S und X), ich kann aber nichts mit Asia-Trash anfangen. Es ist aber von allem was dabei, so dass man auch Filmemacher, die einem nicht gefallen "ertragen" muss. Da es sich aber um Kurzfilme handelt, will ich dies in der Gesamtbewertung mal außen vor lassen, Geschmäcker sind einfach verschieden. Außerdem weiß man ja, auf was man sich einlässt.

Der Film ist recht lang, aber auch kurzweilig. Ich kann mir vorstellen, das dies eine der DVDs sein wird, die bei mir öfter im Player landen. Auf jeden Fall bin ich auf den Geschmack gekommen was Kurzfilme betrifft und werde mein Augenmerk auf weitere Kurzfilmsammlungen richten.

Fazit: Auch wenn man garantiert nicht jeden Beitrag mögen wird, ist wohl für jeden etwas dabei. Trotz der vielen Kurzfilme, die meinen Geschmack gar nicht treffen, gebe ich 8/10 Punkten. Denn die Kurzfilme, die mir gefallen haben, fande ich gut und teilweise sogar großartig. Und die, die mir nicht gefallen haben, gehen ja nicht lange.

geschrieben am 17.10.2013 um 00:26

BILDER ZUM FILM

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6,9/10 | Wertungen: 11 | Kritiken: 3