Re-Animator

  • Informationen zum Film
  • Re-Animator

  • Originaltitel:
    Re-Animator
    Genre:
    Komödie, Sci-Fi, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1985
    Kinostart USA:
    18.10.1985
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Der ehrgeizige Mediziner Herbert West hat ein Serum erfunden, das totes Gewebe wieder zum Leben erwecken kann. Nach einem Zwischenfall in seinem Labor in der Schweiz muss er in die USA fliehen und kommt dort bei dem jungen Medizinstudenten Dan Cain unter. Um seine Forschungen weiter betreiben zu können, richtet West im Keller des Hauses ein provisorisches Labor ein, wo er Cains tote Katze reanimiert. Cain ist fasziniert und verschafft West daraufhin Zugang zur örtlichen Leichenhalle. Als die beiden das Serum an einem frisch Verstorbenen testen, ahnen sie noch nicht, welche katastrophalen Folgen auf sie zukommen, denn die wiedererweckten Toten erweisen sich nicht gerade als dankbar. Darüber hinaus hat der missgünstige Dr. Hill von dem Serum erfahren, und er möchte um jeden Preis den Ruhm für diese Entdeckung ernten ...

Userkritik zu Re-Animator

McSeamus
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 7/10 Punkte

„Re-Animator“ zählt ja zu den Kult Horrorfilmen der 80er Jahre. Es war Stuart Gordons erster Film und er fing gleich mit einer Lovecraft Geschichte an, basierend auf „Herbert West –Re-Animator“ von Lovecraft wurde der Film nun zum Kult. Doch wird er dem gerecht. Ja zum Teil.

Wir haben es hier mit einem guten Horrorfilm zu tun, doch man merkt auch an das der Film vielleicht selbst in der kurzen Unrated version immer noch ein paar Längen hat, vor allem in der Handlung, denn hin und wieder ist die Vertiefung von manchen Charakteren zu schnulzig geraten, es wirkt fast schon wie eine Vertiefung mit Horroreinlagen. Doch der Film kann in den Horrormomenten wirklich punkten. Was natürlich auch an der Vorlage von Lovecraft dient und natürlich die Idee mit dem Serum, was Menschen wieder zum Leben erwecken kann. Dies ist eine gute Vorlage für ein paar blutige Szenen, wo die Effekte wirklich gut gemacht sind. Natürlich sieht man doch manchmal die Effekte, im HD-Zeitalter ist das natürlich klar, war doch sicher damals kein Film wirklich drauf aufgelegt 30 Jahre später in hoher Auflösung gezeigt zu werden.

Die Handlung von „Re-Animator“ ist wirklich interessant, doch hat man das gefühl man hätte viel mehr draus machen können, vor allem aus der Figur des Herbert West. Doch leider bleibt hier viel auf der Strecke.

„Re-Animator“ ist ein guter und unterhaltsamer Horrorfilm, der zwar seifenoperelemtne hat und manchmal doch etwas zu lang wirkt für seine kurze Laufzeit, so kann er dank der Vorlage von Lovecraft und den Schauspielern punkten.

geschrieben am 04.10.2013 um 12:35

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8,2/10 | Wertungen: 29 | Kritiken: 1

Weitere Trailer