Riddick - Überleben ist seine Rache

  • Informationen zum Film
  • Riddick - Überleben ist seine Rache

  • Originaltitel:
    Riddick
    Genre:
    Action, Thriller, Sci-Fi
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2013
    Kinostart Österreich:
    19.09.2013
    Kinostart Deutschland:
    19.09.2013
    Kinostart USA:
    06.09.2013
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Von seinen eigenen Leuten verraten und zum Sterben zurückgelassen findet sich Riddick (Vin Diesel) auf einem von der Sonne verbrannten Planeten wieder, auf dem jegliches Leben erloschen zu sein scheint. Doch schon bald muss er sich gegen aggressive Aliens zur Wehr setzen, die ihn unerbittlich attackieren. Um der aussichtslosen Lage zu entkommen, sendet Riddick ein Notsignal – mit gemischtem Erfolg: zwei Schiffe landen auf dem Planeten und eröffnen die Jagd auf ihn. Das eine transportiert eine ganz neue Art von brutalen Kopfgeldjägern. Das andere wird von einem Mann aus Riddicks Vergangenheit angeführt, dessen Mission eine sehr persönliche ist. Doch Riddick, der stärker und gefährlicher geworden ist, als er jemals war, hat seine Feinde genau da, wo er sie sich wünscht. Und wird vom Gejagten zum gnadenlosen Jäger…

Userkritik zu Riddick - Überleben ist seine Rache

McSeamus
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 7/10 Punkte

Wenn man an Vin Diesel denkt, denkt ein Mann wahrscheinlich an einen harten Typen und an zwei Filme „The Fast & The Forious“ und „Pitch Black“ (Frauen denken vielleicht an einem Sexy Mann), beide Filme haben Fortsetzungen bekommen. Bei „Pitch Black“ gab es bis jetzt eine. Nun gibt Teil 3 dieser heißt einfach „Riddick“ und geht eigentlich mehr in die Vergangenheit zurück. Was nach Teil 2 passiert ist wird nochmals kurz angerissen.

Die erste Hälfte des Films ist ein düsterer SciFi Film wo man nur Riddick und sein Haustier sieht, irgendein Alien Hund. Wie er versucht auf diesem Planeten zu überleben. Die zweite Hälfte ist dann das bekannte Trailer Material. Riddick gegen Kopfgeldjäger und andere Personen, die auf dem Planeten landen. Dies passt gut zur Handlung und man erlebt wieder etwas mehr Action. Man merkt wirklich, dass man hier auch die Idee von „Pitch Black“ aufgreift.

Für alle „Battlestar Galactica“ Fans, es gibt eine kurze nackt Szene mit Katee Sackhoff, welche hier wieder eine harte Frau unter Männer spielt und fast schon wie ein weiblicher Riddick wirkt, zwar noch am Anfang, doch schon richtig hart. Es gibt auch einige brutale Szenen im Film zu sehen, großteils kennt man leider schon aus dem Red Band Trailer, doch es gibt noch einige Überraschungen.

„Riddick“ ist eine gelungene Fortsetzung und geht zurück zum Ursprung der Filme und liefert einen düsteren SciFi Film mit Menschen auf einem Planeten, wo alles einem töten will.

geschrieben am 20.09.2013 um 13:26

BILDER ZUM FILM

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,5/10 | Wertungen: 11 | Kritiken: 1

Weitere Trailer