Borderland

  • Informationen zum Film
  • Borderland

  • Originaltitel:
    Borderland
    Genre:
    Krimi, Thriller, Horror
    Produktionsländer:
    USA, Mexiko
    Produktionsjahr:
    2007
    Kinostart USA:
    09.11.2007
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Die drei Freunde Ed, Henry und Phil aus Texas wollen es noch einmal richtig krachen lassen, bevor sie auf die Uni gehen. Geplant ist ein Party-Wochenende hinter der mexikanischen Grenze mit viel Sex, Drogen und Alkohol. Doch Phil kehrt nicht von der ersten durchfeierten Nacht zurück. Alles deutet darauf hin, dass er von den Mitgliedern einer schwarzen Sekte entführt wurde, die ihn als Opfer für ihre grausamen Rituale auserwählt haben. Phils Kumpel machen sich auf die Suche, doch bei der örtlichen Polizei stoßen sie auf eine Mauer des Schweigens. Ohne es zu merken, sind auch sie längst ins Visier der skrupellosen Satansanbeter geraten...

Userkritik zu Borderland

Seelenvampir
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 7/10 Punkte

Ed, Henry und Phil aus Texas wollen es noch einmal richtig krachen lassen, bevor sie auf die Uni gehen. Geplant ist ein Party- Wochenende mit viel Sex, Drogen und Alkohol hinter der mexikanischen Grenze. Doch Phil kehrt nicht von der ersten durchfeierten Nacht zurück. Alles deutet darauf hin, dass er von den Mitgliedern einer schwarzen Sekte entführt wurde, die ihn als Opfer für ihre grausamen Rituale auserwählt haben. Phils Kumpel begeben sich auf die Suche nach ihm, doch bei der örtlichen Polizei stoßen sie auf eine Wand des Schweigens. Ohne es zu merken, sind auch sie längst ins Visier der skrupellosen Satansanbeter geraten…


Borderland, basierend auf wahren Begebenheiten (keine Ahnung wie groß der Anteil der künstlerischen Freiheit dabei ist), beginnt mit einer recht heftigen Einführung, die den Zuschauer schon etwas in die Story blicken läßt. Hintergründe erfährt man natürlich noch nicht, die werden erst nach und nach offenbart.

Nach den ersten Minuten beginnt dann die Vorstellung der Charaktere, die man echt als gelungen bezeichnen kann. Fast schon Genreuntypisch handelt es sich nicht um nervige Kids, die einem schnell auf den Zeiger gehen, sondern um recht gut gewählte Figuren. Die Schauspieler leisten allesamt gute Arbeit, denn man nimmt wirklich jedem seine Rolle ab und sie tragen durch ihre Leistung dazu bei, daß die Story sehr glaubwürdig wirkt. Bekanntestes Gesicht in der Runde ist Sean Astin (Sam aus Herr der Ringe).

Beim Thema Story muß ich allerdings sagen, daß sie irgendwie nicht zu Ende erzählt wirkt. Der okkulte Hintergrund und die tatsächlichen Gründe der okkulten Handlungen (nach Ende des Films gibt es die Aufklärung nur in schriftlicher Form) werden leider viel zu schwach hervorgehoben, wodurch viel Potential verschenkt wird. Genau dieser Punkt ist das große Manko des ansonsten wirklich gut gemachten Films. Wenn die Macher um Regisseur Zev Berman die GANZE Geschichte filmisch so gut umgesetzt, und dadurch die sehr makaberen, wahren Begebenheiten dargestellt hätten, wäre „Borderland“ sicherlich ein sehr guter Tip für einen feinen Horror-Abend.
Trotz der Kritik ist der Streifen recht sehenswert, da er qualitativ sehr gelungen ist.

Wohl dosierte Gewaltszenen gibt es auch, darunter zwei oder drei heftigere. Bedenkt man allerdings um welche Thematik es geht, hätte ich deutlich mehr erwartet. Die Aktionen und Kämpfe sind technisch allesamt sehr gut gemacht, was den positiven Gesamteindruck verstärkt. Mehr davon hätte sicherlich für eine bessere Bewertung gesorgt!

Auch wenn es doch ein paar Kritikpunkte gibt, vor allem die unfertige Story, so handelt es sich bei „Borderland“ (der Titel bezieht sich tatsächlich auf das amerikanisch-mexikanische Grenzgebiet) um einen absolut sehenswerten Film. Natürlich nur in der ungeschnittene Fassung!

7/10 Punkte

geschrieben am 28.03.2013 um 20:53

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Borderland

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6,1/10 | Wertungen: 7 | Kritiken: 1