Blutiger Schatten

  • Informationen zum Film
  • Blutiger Schatten

  • Originaltitel:
    Solamente nero
    Genre:
    Thriller, Mystery, Horror
    Produktionsland:
    Italien
    Produktionsjahr:
    1978
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Der junge Student Stefano (Lino Capolicchio) will seinen Bruder, den Priester Don Paolo (Craig Hill) auf einer kleinen venezianischen Insel besuchen und lernt im Zug die hübsche Stefania (Sandra Sellani) kennen, die das gleiche Ziel hat. Auf Murano angekommen findet er seinen Bruder jedoch in Sorge, denn mit der Gesellschaft des Städtchens steht es nicht zum Besten: offenbar pflegen einige der eher weniger gemochten Subjekte der Stadt die Gesellschaft mit einem Medium, das regelmäßig Seancen abhält und er steht wegen seiner Erfolglosigkeit unter großem Druck. Während eines Gewitters sieht er noch dazu den Mord an einer Frau auf dem Stadtplatz, doch das Opfer wird erst später gefunden - und der Mörder weiß offenbar, daß er beobachtet worden ist, denn er erpresst Don Paolo nun. Dafür machen sich Stefano und Stefania an die Ermittlungen, während der Killer sich durch die Teilnehmer der Seancen arbeitet...

Userkritik zu Blutiger Schatten

gpunkt
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 6/10 Punkte

Die Anfangssequenz lässt auf einen billigen Krimi schliessen, doch hat man die ersten zehn Minuten überstanden, steigert sich der Film merklich und dem Zuschauer erschliesst sich ein spannender Giallo. Die gut fotografierte venezianische Kulisse versprüht eine unheimliche Aura und trägt viel zur düsteren Atmosphäre bei, die so manche Schwäche des Drehbuchs zu kaschieren vermag. Mit Ausnahme von Craig Hill in der Rolle des Priesters, bleiben die Protagonisten ziemlich blass, doch dieses Manko wird durch einige interessante Wendungen (Man wird auf diverse falsche Fährten geführt.) wenigstens teilweise wieder wettgemacht. Die Morde sind zwar relativ unblutig, zugleich aber ziemlich sadistisch, was den Film näher an das Psycho-Thriller-Subgenre heranführt. Das Finale ist zwar kurz aber gut und enthält zudem einen Verweis auf Hitchcocks Vertigo.

geschrieben am 14.12.2012 um 15:08

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6/10 | Wertungen: 3 | Kritiken: 2