Dogma

  • Informationen zum Film
  • Dogma

  • Originaltitel:
    Dogma
    Genre:
    Komödie, Abenteuer, Fantasy
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1999
    Kinostart Deutschland:
    20.04.2000
    Kinostart USA:
    12.11.1999
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Tausende Jahre saßen die aus dem Himmel verbannten Engel Loki und Bartleby in Wisconsin fest. Jetzt ist endlich ihre Chance gekommen, wieder in himmlische Sphären zurückzukehren. Sie müssen nur noch durch die Pforten einer neu geweihten Kathedrale in New Jersey zu schreiten. Das würde aber das Ende der Welt bedeuten, wäre mit diesem Schritt doch auch die Fehlbarkeit Gottes bewiesen.

    Ausgerechnet Bethany Sloane, die nicht mehr so recht an Gott glaubt und in einer Abtreibungsklinik arbeitet, wird auserkoren, den Plan der gefallenen Engel zu verhindern. Unterstützt von dem schwarzen Apostel Rufus, der aufreizenden Muse Serendipity und den beiden ungehobelten Propheten Jay und Silent Bob zieht Bethany in einen aberwitzigen Kreuzzug, in dem der Glaube aller Beteiligten auf eine schwere Probe gestellt wird.

Userkritik zu Dogma

Tschakkie
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 5/10 Punkte

Kritik: Als ich noch jünger war und Dogma das erste Mal gesehen habe, fand ich den richtig klasse. Allerdings funktioniert das Prinzip Filme erst nach mehrmaligen Sehen gut zu finden auch umgedreht. Heutzutage ist Dogma für mich ein Film, der versucht blasphemisch zu sein, aber seinen eigentlichen Sinn nicht erfüllt. Die "gottlosen" Witze sind zwar manchmal ganz unterhaltsam, aber leider auch nicht immer. Eigentlich mag ich das Gespann Matt Damon - Ben Affleck und auch hier wissen sie zu unterhalten. Tja, leider Gottes (hahaha) besteht der Film nicht nur aus diesen beiden Schauspielern, sondern auch aus einer Rige von Leuten, die ich absolut nicht sehen will: Alanis Morissete als stummer Gott muss nun wirklich nicht sein und dem Fäkalhumor von Jay und Silent Bob (bzw. nur von Jay) kann ich noch nicht mal besoffen was abgewinnen. Ich find die beiden kein bisschen lustig, da sie aber einen Großteil des Filmes ausmachen, gibt das viele dicke Minuspunkte. Alles in allem ein Film, der irgendwie krass oder rebellisch sein will, aber mehr oder weniger nur verpufft. Dazu muss ich sagen, dass ich die meisten Filme von Kevin Smith für mich generell Schrott sind, ist nicht mein Humor.

Fazit: Wer immernoch über Wörte wie "ficken" und "scheiße" lachen kann, dem kann ich diesen Film wärmstens ans Herz legen. Wer einen satirischen Film erwartet, der die Kirche aufs Korn nimmt, wird mit Dogma auch teilweise noch was anfangen können. Beides zusammen ist aber eine schlechte Mischung, der wohl nur wenigen 100%ig zusagen wird.

geschrieben am 27.07.2011 um 12:13

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,7/10 | Wertungen: 25 | Kritiken: 7