Per Anhalter durch die Galaxis [TV-Serie]

  • Informationen zum Film
  • Per Anhalter durch die Galaxis [TV-Serie]

  • Originaltitel:
    The Hitch Hikers Guide to the Galaxy
    Genre:
    Komödie, Sci-Fi, Abenteuer
    Produktionsland:
    UK
    Produktionsjahr:
    1981
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Arthur Dent, ein Durchschnittsbrite, wird von seinem Freund Ford Prefect, einem Rechercheur für den "Hitchhiker´s Guide to the Galaxy", kurz vor der Zerstörung der Erde durch die Vogonen gerettet.
    Sie begegnen aus Zufall Fords Halbcousin Zaphod Beeblebrox und seiner Begleiterin Trillian, mit der er gerade die neueste technische Errungenschaft der Galaxis, das Raumschiff "Herz aus Gold", gestohlen hat.
    Auf seinem Weg durch das Universum stellt sich heraus, daß die Erde nur ein von den Mäusen bestellter Computer war, um die letzte aller Fragen, nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest, auf die die Antwort 42 lautet, zu beantworten...

Userkritik zu Per Anhalter durch die Galaxis [TV-Serie]

Dreamer Deceiver
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 8/10 Punkte

Genial oder Blödsinn? Die Frage beschäftigte mich eine Weile nachdem ich die Mini-Serie “The Hitchhikers Guide To The Galaxy“ gesehen hatte. Die Bücher, Radio-Serie und die TV-Serie sind Kult PUNKT (beim Spielfilm scheiden sich die Geister). Aber Kult muss noch lange nicht heißen, dass etwas sehr gut ist.

Positiv hervorzuheben ist sind die – auch heute noch beeindruckend aussehende – Grafik und der Großteil der Besetzung. Simon Jones als Arthur Dent ist der stereotype Engländer (zum Glück wurde auf Melone und dünnen Oberlippenbart verzichtet), David Dixon als Ford Prefect ist einerseits „harmlos“ und normal genug, um Arthurs Freund zu sein und andererseits schräg genug um als Außerirdischer durchzugehen (dass er violette Konaktlinsen getragen haben soll, fiel mir auf der DVD nicht auf, auf mich wirkten die Augen blau) und auch Mark Wing-Davey als Zaphod ist durchaus überzeugend. Lediglich Trillian (Sandra Dickinson) wirkt eher wie ein „blondes Dummchen“ als eine ausgezeichnete Astrophysikerin. Die Kostüme (mit Ausnahme der normalen Erdenkleidung von Arthur und Ford) sowie die Special Effects sehen leider billig und schlecht gemacht aus (selbst „Buck Rogers in the 25th Century“ und „Sador – Herrscher im Weltraum“ sehen nicht schlechter aus). Besonders enttäuschend war Zaphods zweiter Kopf, der einfach nur unecht aussehend und leblos rumbaumelte – das hätte man sicher etwas besser lösen können. Halb so tragisch fand ich Roboter Marvin (besonders im Vergleich mit anderen Sci-Fi Robotern dieser Zeit, etwa Maximilian aus „Das schwarze Loch“, Twiki aus „Buck Rogers“, oder auch damaligen Spielzeugrobotern).
Auf eine klassische oder gar logische Handlung sollte man besser keinen Wert legen.
Highlight sind jedoch die Dialoge und die Texte aus dem Guide. Was im ersten Moment vielleicht nach völligen Schwachsinn klingt, ist teilweise nicht nur witzig sondern wirklich clever. Um dazwischen differenzieren zu können bedarf es aber einem zweiten Ansehen oder zumindest sehr guter Konzentration.

Ich bin jedenfalls zu dem Entschluss gekommen, dass ich (falls überhaupt) schon lange keinen so genialen Blödsinn gesehen habe.

geschrieben am 24.08.2012 um 01:15

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,7/10 | Wertungen: 3 | Kritiken: 1