Moderne Zeiten

  • Informationen zum Film
  • Moderne Zeiten

  • Originaltitel:
    Modern Times
    Genre:
    Komödie, Romanze, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1936
    Kinostart USA:
    25.02.1936
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Charlie, der Tramp, arbeitet in einer Fabrik am Fließband. Weil er mit dem unmenschlichen Arbeitstempo nicht mithalten kann, wird er entlassen. Auf der Straße gerät er in eine Demonstration und wird prompt als vermeintlicher Rädelsführer verhaftet. Als Charlie aus dem Gefängnis freikommt, trifft er ein Straßenmädchen und verliebt sich. Aber auch ihr droht das Zuchthaus, weil sie Brot gestohlen hat ...

Userkritik zu Moderne Zeiten

Hitchcock_89
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 9/10 Punkte

Im Laufe der bereits über hundertjährigen Geschichte des Films gab es immer wieder Regisseure die den Film weiterentwickelten und für immer beeinflussen sollten. Ob das nun ein James Cameron ist oder ein Alfred Hitchcock, ein Christopher Nolan oder Martin Scorsese. In den elitären Kreis dieser Visionäre gehört zweifelsfrei auch Charlie Chaplin, der den Film in seinen Anfängen prägte. Jeder kennt ihn und jeder liebt seine Filme - aber warum? Diese Frage habe ich mir neulich gestellt, denn ehrlich gesagt habe ich bis heute keinen einzigen seiner Filme gesehen, den einen oder anderen kurzen Ausschnitt ausgenommen. Meine Chaplin-Erfahrungen stehen mit MODERNE ZEITEN also noch in den Kinderschuhen, doch ich bin guter Dinge, dass ich diese "Spur" noch weiterverfolgen wäre. In groben Zügen ist mir zwar klar worum es im Film gehen soll, doch ohne mich genauer damit beschäftigt zu haben wollte ich mich nun von ihm überraschen lassen. Mit Filmen dieses Alters habe ich bisher keine Erfahrungen, lediglich Fritz Lang's "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" durfte ich vor kurzem genießen, ansonsten bin ich was die Stummfilmära betrifft noch recht jungfräulich unterwegs...

Mit MODERNE ZEITEN gelang dem Universalgenie Charlie Chaplin 1936 wahrlich Großes. Wirklich grandios geht er auf damalige Probleme ein und veranschaulicht diese gleichzeitig eindrucksvoll, klar und mit einer großen Portion Komik. Ob Industrialisierung, Arbeitslosigkeit, Armut und Reichtum - Chaplin greift alle entscheidenden Entwcklungen auf wie sie damals zutrafen und es auch heute noch tun. Gerade der stetig steigenden Leistungsdruck und die Forderung möglichst viel in kürzester Zeit zu schaffen ist heute aktueller denn je - und das wusste Herr Chaplin bereits vor 75 Jahren. Auch technisch gesehen war er seiner Zeit wohl weit voraus und ahnte schon einiges das in Zukunft tatsächlich noch eine Rolle spielen sollte. Der Mix aus Stumm- und Tonfilm ist ebenfalls ein ganz besonderer der bestens funktioniert. Was den Film natürlich ausmacht ist Chaplins Komik die auch heute noch zum Brüllen ist, das ist Slapstick wie er sein muss. Vor allem eine Szene in der der "Tramp" in eine Maschine gezogen wird - womit symbolisert wird, dass der Mensch immer mehr von der Technik ersetzt wird - oder die Szene welche die Fließbandarbeit in einer Fabrik zeigt sind einfach nur herrlich.

Wer denkt, dass ein Film der schon ein dreivierteltes Jahrhundert alt ist heute nicht genau so aktuell sein kann wie damals, der sollte sich MODERNE ZEITEN unbedingt ansehen. Denn gewisse Punkte kommen erst jetzt so richtig zum Zug, aufgrund der Geschichte der letzten 75 Jahre. Ein urkomischer Film der nicht nur eine wichtige Botschaft liefert - ein Klassiker, den man auf jeden Fall gesehen haben sollte.

9/10 Schraubenschlüssel

geschrieben am 20.08.2011 um 03:59

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 9,3/10 | Wertungen: 3 | Kritiken: 2