Battle Royale 2

  • Informationen zum Film
  • Battle Royale 2

  • Originaltitel:
    Batoru rowaiaru II: Chinkonka
    Genre:
    Action, Thriller, Drama
    Produktionsland:
    Japan
    Produktionsjahr:
    2003
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Drei Jahre nach der ersten Battle Royale ist der Überlebende Shuya ein gefürchteter Terrorist, der allen Erwachsenen den Krieg erklärt hat. Die Regierung reagiert auf die zahlreichen tödlichen Anschläge mit dem Start von Battle Royale 2. Abermals reißen sich fernsehteams um eine Gruppe von Schülern, die in ein mörderisches Spiel geschickt wird, um die Insel der Terroristen zu stürmen. Bei Versagen, Ungehorsam oder Verletzung der Spielregeln werden die explosiven Halsbänder gezündet. Zunächst kämpfen Shuya und die Schüler gegeneinander, doch dann erkennt der Terrorist, dass es sich um Jugendliche handelt, die sein früheres Schicksal teilen.

Userkritik zu Battle Royale 2

McSeamus
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 8/10 Punkte

Fortsetzungen haben es ja meist nie Leicht. Vorallem wenn der 1. Teil schon einen Status hat, doch wenn der Regisseur vom 1. Teil eigentlich wieder mit dabei ist, kann nicht soviel schief gehen.

3 Jahre sind vergangen seit dem letzten Battle Royale, der Gewinner ist auf der Flucht und verübt Terroranschläge auf Japan. Er hat sich auf eine Insel verschanzt. So wird eine neue Schulklasse ausgewählt für das Battle Royale 2 Programm. Diese 42 Jungs und Mädchen sollen nun die Insel stürmen und den Feind ausschalten...

„Battle Royale 2“ ist der Fortsetzung, sie spielt auch direkt auf den 1. Teil an, doch man merkt schon am Anfang das einiges anders ist. Die Kinder wieder wie Vieh behandelt und ein Menschenleben ist eigentlich nichts wert. Sie bekommen erzählt was sie für die Erwachsenen kosten und nun sollen sie dafür Kämpfen. Dazu kommen halt ein paar neue Ideen, jeder hat nun ein Partner, jeder trägt ein Halsband, stirbt der Partner oder entfernt man sich 50 Meter weit vom Ihm, wird dieses Halsband aktiviert und explodiert nach ein paar Sekunden. Das verdeutlicht wie Egal die Kinder eigentlich sind. Doch der Film hat noch so einige Wendungen parat.

Was auch auffällt ist, der Film ist ja nun kurz nach dem 11.09.2001 entstanden, dennoch hat der Film eine deutlich spürbare Anti USA stimmung, vor allem gegen den Anti Terrorkrieg, man bekommt immer wieder erzählt das auch die USA Terroranschläge verübt hat. Das wirkt natürlich immer etwas befremdlich, dient aber der Handlung, die vorallem in der Mitte zu Tage kommt, dort erst lernen wir die Charaktere besser kennen und auch ihre Motive. Denn „Battle Royale 2“ wirft uns ja noch kurzer Einleitung direkt in das geschehen. So das eigentlich keine Zeit bleibt, außerdem wissen wir ja am Anfang nicht wer überleben wird. Also ist es eine Gute Wahl uns erst später die Charaktere näher zu bringen. Vorher bleibt auch kaum Zeit. Es gibt immer wieder Action. Nach dem die Jugendlichen auf der Insel gelandet sind. Wirkt es fasst wie eine Parodie auf moderne Kriegsfilme. Mit Wackelkamera nnd viel Action, wirkt es so als ob die Kinder in einen Weltkrieg gelandet sind.

Der Film ist auch recht Blutig, denn es gibt viele Schießereien und natürlich die Halsbänder die Explodieren, da spritzt reichlich Blut, zum teil Kunstblut und zum teil CGI Blut. Das wechsel je Nach Effekt.

„Battle Royale 2“ ist eine gute Fortsetzung, die auch Düster und vorallem Menschen verachtend da her kommt aber auch versucht durch die Jugendliche zu zeigen was eigentlich Menschlichkeit bedeutet.

geschrieben am 26.07.2011 um 14:18

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6,6/10 | Wertungen: 16 | Kritiken: 1