Lady Vengeance

  • Informationen zum Film
  • Lady Vengeance

  • Originaltitel:
    Chinjeolhan geumjassi
    Genre:
    Krimi, Thriller, Drama
    Produktionsland:
    Südkorea
    Produktionsjahr:
    2005
    Kinostart Österreich:
    02.02.2007
  • Inhalt
  • Inhalt:
    13 Jahre saß die bildschöne Lee Geum-ja im Gefängnis: Als 19-jährige war sie mit ihrem erschütternden Geständnis, einen fünfjährigen Jungen entführt und ermordet zu haben, zu trauriger Berühmtheit gekommen. Im Gefängnis galt sie als reuig, als vorbildliche Insassin, als gutherziger Engel. Nach ihrer Entlassung ist davon nichts mehr übrig: Geum-ja zieht als Engel der Rache in die Welt: All die Jahre hat sie eine Täuschung aufrecht erhalten, um in aller Ruhe ihre Vergeltung zu planen und Freunde um sich zu sammeln, die ihr nun bei der Durchführung ihres Plans helfen. Geum-jas Rache gilt ihrem einstigen Kindergartenlehrer, Mr. Baek - und sie wird unerbittlich sein.

Userkritik zu Lady Vengeance

McSeamus
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 10/10 Punkte

3 Jahre war die junge Geum-ja Lee im Gefängnis, für etwas, was sie gar nicht getan hat. Doch nun ist es endlich soweit, ihre Rache soll kommen. Alles hat sie genau geplant. Doch wird sie die Erlösung finden?

„Sympathy for Lady Vengeance“ – so lautet der englische Titel des Films und ist der 3. Teil der Rache-Trilogie von Chan-wook Park (richtiger: Park Chan-wook, da im asiatischen Raum der Nachname zuerst geschrieben wird). Wie schon bei „Oldboy“ verliert sich der Film irgendwann in Ungereimtheiten. Doch dieses Mal ist es nicht so schlimm. Der Film ist an sich gut, aber leider erinnert er durch seine Machart mehr an einen Film aus Frankreich a la „Die fabelhafte Welt der Amilie“. Der Unterschied ist nur, dass das Grundthema Rache und nicht Liebe ist. Aber die Erzählweise und auch die Optik des Films lassen darauf schließen, was Chan-wook Park zu diesem Film inspiriert hat.

Sehr gut gelungen ist der Soundtrack des Films.

Wie stellt sich hier nun die Rache dar? Wir wissen wer sich rächt, auch wofür und an wem. Doch die Frage ist, was passiert wenn die Rache voll übt ist? Darf man sich rächen an einer Person, weil sie etwas Schlimmes getan hat? Dürfen sich seine Opfer an Ihm rächen? Diese Fragen stellt der Film und das ist sein Vorteil gegenüber „Oldboy“. Diesmal gibt es keine dumme banale Rache. Vielmehr kann der Zuschauer alles nachvollziehen. So kann man schon parteiisch werden. Dies war bei „Sympathy for Mr. Vengeance“ noch nicht möglich, da man dort einfach beide Parteien gesehen hat und ganz ohne Wertung ihre Racheakte gezeigt wurden. Doch hier kann man als Zuschauer den Grund der Rache verstehen. Vielleicht denkt man auch drüber nach, ob man nicht auch so handeln würde.

„Lady Vengeance“ – das Finale der Rache-Trilogie. Chan-Wook Park schließt damit ab. Wieder einmal bekommt der Zuschauer Rache in einem neuem Standpunkt gezeigt. Gutes Asia-Kino. Wunderschön gefilmt und trotzdem bitterböse.

geschrieben am 25.07.2011 um 14:06

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8,9/10 | Wertungen: 8 | Kritiken: 2