Black Swan

  • Informationen zum Film
  • Black Swan

  • Originaltitel:
    Black Swan
    Genre:
    Thriller, Mystery, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2010
    Kinostart Österreich:
    21.01.2011
    Kinostart Deutschland:
    20.01.2011
    Kinostart USA:
    17.12.2010
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Für die ehrgeizige Ballerina Nina (Oscar®-Preisträgerin Natalie Portman) wird ein Traum wahr, als sie die Hauptrolle in „Schwanensee“ ergattert. Diese Doppelrolle entwickelt sich für sie jedoch zum Albtraum: Während sie die Unschuld des weißen Schwans perfekt verkörpert, stößt sie als verruchter schwarzer Schwan an ihre prüden Grenzen. Angetrieben vom Ballettdirektor Thomas (Vincent Cassel) und bedrängt von ihrer Rivalin Lily (Mila Kunis), entdeckt Nina ihre dunkle Seite, die bald immer mehr Besitz von ihr ergreift und sie an die Grenze zwischen Wahn und Wirklichkeit bringt.

Userkritik zu Black Swan

Blacknero
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 8/10 Punkte

Black Swan, Darren Aronofsky’s latest film, is said to be a ballet thriller. Starring renowned actress Natalie Portman in the leading role and actresses Mila Kunis and Winona Rider in featured parts, it is rumored to become one of the most psychologically disturbing horror films of the year.
Nina Sayers (Natalie Portman), a young dancer who is always striving for perfection, works in a ballet company in New York. When Thomas Leroy (Vincent Cassel), the company’s director, decides to let his aging star Beth Macintyre (Winona Ryder) go, he sets out to look for a replacement for her to play the role of the swan in a new interpretation of Swan Lake. Nina, who dances the part of the White Swan perfectly, gets cast to be the new star, although she has troubles embodying the Black Swan. Throughout the film Nina struggles to find her inner passion, in order to be able to dance the Black Swan. When Thomas tells her to dance it more like the free-spirited Lily (Mila Kunis), the already mentally fragile Nina becomes wildly jealous of Lily, making it even harder for her to achieve her goal. And, although Lily tries to befriend her, Nina can never really trust her, there always being a passionate love-hate relationship between them. Furthermore, Nina is being smothered by her overprotective mother (Barbara Hershey) who, implied to be a former ballet dancer, lives the life she could never have through her daughter. Nina, on top of having to struggle with Lily’s talent, her mother’s love, Beth’s jealousy and Thomas’ sexual advances, tries to simultaneously achieve perfection and passion in her performance of Swan Lake.
This film is gripping from the beginning, playing with known psychological disorders, such as overpowering motherly love or the simultaneous sexual lust and hatred Nina feels for Lily. Furthermore, Nina begins hallucinating, we can assume due to the pressure she experiences to succeed as the star in Swan Lake. Thus, she sees doppelgänger of herself in other women, alluding to the anonymity of dancers who do not have the leading role; she imagines herself turning into a swan and, in the end, sacrifices her life to achieve absolute perfection. This film explores the fine line between the extremes of perfection and absolute beauty, opposed to the pain and self-mutilation ballerinas experience in their careers.

geschrieben am 25.07.2011 um 13:31

BILDER ZUM FILM

BildBild

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Black Swan

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8,7/10 | Wertungen: 29 | Kritiken: 5

Weitere Trailer