Transformers

  • Informationen zum Film
  • Transformers

  • Originaltitel:
    Transformers
    Genre:
    Action, Thriller, Sci-Fi
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2007
    Kinostart Österreich:
    03.08.2007
    Kinostart Deutschland:
    01.08.2007
    Kinostart USA:
    03.07.2007
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Seit langer Zeit gibt es zwei unterschiedliche Arten von außerirdischen Robotern. Zwischen den Decepticons und den Autobots herrscht ein unerbittlicher Kampf. Nach dem Allspark, eine Lebensenergie, auf die Erde gefallen ist, setzen sich die Autobots zum Ziel diese Ressource so schnell wie möglich zu finden. Megatron, Rädelsführer der Decepticons, plant mit dem Würfel Allspark das gesamte Universum in seinen Besitz zu bekommen. Sam erhält von seinem Vater Ron sein erstes Auto, einen leicht altersschwachen gelben Camaro geschenkt. Mit diesem Fahrzeug versucht er seine große Liebe Mikaela zu beeindrucken. Das Vorhaben gelingt, denn schnell stellen sie fest das dieses Fahrzeug kein Gewöhnliches ist, sondern sich als ein Transformer der Gattung Autobots, offenbart. Schon bald erkennen sie das dieses Ungetüm gutmütig ist das auf den Namen Bumblebee hört. Doch der Frieden ist von kurzer Dauer. Denn Die Decepticons sind bereits auf den Weg um Sam zu finden, Der soll nämlich in Besitz des Schlüssel für den Standort des Allspark sein. Der Kampf der Roboter, Gut gegen Böse, geht in die nächste Runde doch diesmal heißt der Schauplatz Erde !

Userkritik zu Transformers

Hitchcock_89
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 7/10 Punkte

Michael Bay - kaum einer spaltet das Publikum derart in zwei Seiten, wie er. Die einen nennen seine Filme dumm, unlogisch, anspruchslos und oberflächlich. Die anderen sehen darin Action at its Best, volle Ausschöpfung technischer Möglichkeit und Blockbusterkino wie es sein soll. Ich gehöre ganz klar der letzteren Gattung an und sehe Bay's Filme so, wie er will, dass man sie sieht. Denn er selbst sagt über seine Filme "I'm making movies for teenagers, that's nothing illegal, isn't it?".

Wem der Name Michael Bay noch nichts sagt - und von diesen Leuten gibt's wohl immer weniger - der wird spätestens nach den ersten 10 Minuten wissen, dass einen ein Film epischen Ausmaßes erwartet, denn schon das erste Auftreten eines Transformers bzw. genauer genommen eines Decepticons lässt die Dimensionen erahnen, die dieser Film annimmt. Der sich verwandelnde, als Helikopter getarnte Roboter leitet den Handlungsstrang der Außerirdischen sehr gut ein und lässt in nur wenigen Momenten ein Actionspektakel vermuten. Darauf kommt man gleich auf den zweiten Inhaltsstrang, die Geschichte um Sam (Shia LaBeouf), der in wenigen Minuten vorgestellt wird. Diese beiden Elemente treffen beim Kauf seines ersten Autos zusammen, denn dabei handelt es sich um Bumblebee, ein Transformer. Diesen Aufbau, dieses Zusammentreffen beider Komponenten zu einem Ganzen find ich absolut gelungen und sehr gut getimt. Was einem von diesem Zeitpunkt an vorgesetzt wird sind über 2 Stunden geballte Action in Hochglanz-Optik, mehr dazu aber etwas später.

Auch wenn der Aufbau der beiden Handlungsstränge und das Zusammenschmelzen zu einem absolut gelungen ist und perfekt inszeniert wird, ist nicht zu vergessen, dass die Handlung selbst äußerst dünn ist. Die Decepticons suchen einen Würfel von unvorstellbarer Macht auf der Erde, den sie nur mit der Karte finden, die sich in die Brille von Sam's Großvater bei der Entdeckung eines Transformers einige Jahrzehnte zuvor impregniert hat. Und - auf das jugendliche Publikum abgestimmt - aufmerksam wurden sie auf die Brille über eBay, denn dort will sie Sam mit einigen anderen Dingen verkaufen um sich sein erstes Auto leisten zu können. Für einen Actionfilm absolut ausreichend erfüllt die Story absolut ihren Zweck, aber die Geschichte mit eBay nimmt den Film irgendwie etwas. Ich würde allerdings nicht sagen, dass der Ernst des Films dadurch verloren geht, denn der ist ohnehin nur sehr geringfügig vorhanden. Witz durchstreift den ganzen Film, was den Film aber definitiv auflockert. So sorgen nicht wenige Charaktere für diesen Comedy-Anteil des Films - an Sam (Shia LaBeouf), Glen (Anthony Anderson), Agent Simmons (John Torturro) und Sam's Eltern Ron und Judy (Kevin Dunn & Julie White) denke ich da insbesondere.

So, und nun nochmal zu den Special Effects, von denen der Film ganz klar lebt, denn wie in fast jedem anderen Film von Michael Bay steht die Action auch bei TRANSFORMERS ganz klar im Vordergrund. Vorhanden ist dafür alles was nötig ist: schöne Darsteller, schnelle Autos, tolle Kameraführung, unglaubliches CGI und - am aller wichtigsten - das großzügige Budget, das eine solche Umsetzung überhaupt erst möglich macht. Hauptaugenmerk wird dabei natürlich den Robotern geschenkt, die aus allen möglichen technischen Geräten bestehen können und denen wirklich unglaublich viel Liebe zum Detail geschenkt wurde. Im Mix mit Slow Motion-Einstellungen, gewissen Kamerschwenkern die Bay sich zum Markenzeichen gemacht hat, den aufwändigen Kulissen und dem passenden Soundtrack bleibt einem in diesen Szenen regelrecht der Atem stecken.

Ein Bay-typischer Film mit Witz, Action, bahnbrechenden Effekten und atemberaubenden Bildern. Bei TRANSFORMERS scheint es mir, als hätte man Michael Bay $150 Mio. in die Hand gedrückt und ihn gebeten, sich auszutoben. Vergleichbar mit einem Kind auf der Spielwiese, das mit seinen Autos und seinem restlichen Spielzeug mach könnte, was er wollte. Ein 140-minütiges Actionepos der Superlative, das zwar nicht vor Anspruch strotzt, aber wunderschöne Unterhaltung bietet - und das ist es ja, was Bay uns mit diesem Film erreichen will.

8,5/10 sprücheklopfende Metallhaufen

geschrieben am 19.07.2014 um 20:52

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Transformers

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,5/10 | Wertungen: 45 | Kritiken: 2