Battle of Los Angeles

  • Informationen zum Film
  • Battle of Los Angeles

  • Originaltitel:
    Battle of Los Angeles
    Genre:
    Action, Sci-Fi
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2011
    Kinostart USA:
    12.03.2011
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Im Januar 1942 entdeckten die amerikanischen Luftstreitkräfte ein seltsames Flugobjekt über Los Angeles. Nun, fast 70 Jahre später, ist es zurück, und es kommt nicht mit friedlichen Absichten… Karla (Nia Peeples) hat die Leitung einer streng geheimen militärischen Abwehrgruppe, die sich seit Jahrzehnten auf eine bevorstehende Invasion durch Außerirdische vorbereitet. Doch schnell müssen die Menschen erkennen, dass sie mit ihrer herkömmlichen irdischen Waffentechnik den Invasoren schutzlos ausgeliefert sind. Nur Tyler Laughlin (Kel Mitchell), Kampfpilot der Airforce, hat Mut genug das Unmögliche zu versuchen und den Feind mit den eigenen Waffen zu schlagen…

Userkritik zu Battle of Los Angeles

Hitchcock_89
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 4/10 Punkte

BATTLE OF LOS ANGELES ist ein weiterer an einen Bockbuster angelehnter Film von The Asylum, den man nicht mit seinem Vorbild "Battle: Los Angeles" verwechseln sollte. Wie so oft hat man hier in kürzester Zeit einen Hollywoodfilm hergenommen und ein Low Budget-Pendant dazu gedreht. Bei "Megapiranha" ging das völlig in die Hose, denn der hat mich regelrecht geärgert und wird dem geniaen "Piranha" von Alexandre Aja keineswegs gerecht, auf Trashebene versteht sich. In diese Fall hab ich die "teure" Version noch nicht gesehen und wage mich erst über den Abklatsch...

Der Plot: Im Januar 1942 entdeckten die amerikanischen Luftstreitkräfte ein seltsames Flugobjekt über Los Angeles. Nun, fast 70 Jahre später, ist es zurück, und es kommt nicht mit friedlichen Absichten… Karla hat die Leitung einer streng geheimen militärischen Abwehrgruppe, die sich seit Jahrzehnten auf eine bevorstehende Invasion durch Außerirdische vorbereitet. Doch schnell müssen die Menschen erkennen, dass sie mit ihrer herkömmlichen irdischen Waffentechnik den Invasoren schutzlos ausgeliefert sind. Nur Tyler Laughlin, Kampfpilot der Airforce, hat Mut genug das Unmögliche zu versuchen und den Feind mit den eigenen Waffen zu schlagen…

Die Erwartungen waren gemessen am Asylum-Maßstab doch recht hoch, da mir der Trailer doch zugesagt hat und auch die Kritiken ganz gut ausfielen, nach dem gestrigen "Airline Disaster" wurde ich aber ein wenig enttäuscht. Es kracht zwar ordentlich und auch in der Effektkiste hat man relativ oft gewühlt, leider aber nicht allzu tief. Die Ideen und die Quantität der Animationen sind überdurchschnittlich, die Umsetzung aber nicht - Spaß macht der Film trotzdem in gewisser Weise. Der "Twist" am Ende war jetzt keiner von dem man noch länger redet, dennoch nett ihn zu bringen.

BATTLE OF LOS ANGELES hat viele Effekte die hier und da echt Spaß und auch mal an "Independence Day" erinnern. Als Asylum-Fan sollte man ihn auf jeden Fall gesehen haben, zu den besten des Independentlabel zählt er meiner Meinung nach aber nicht.

4-4,5/10 Augenklappen

geschrieben am 20.08.2011 um 03:47

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 4,7/10 | Wertungen: 7 | Kritiken: 2

Weitere Trailer