No Country for Old Men

  • Informationen zum Film
  • No Country for Old Men

  • Originaltitel:
    No Country for Old Men
    Genre:
    Krimi, Thriller, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2007
    Kinostart Österreich:
    29.02.2008
    Kinostart Deutschland:
    28.02.2008
    Kinostart USA:
    21.11.2007
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Der einfache Arbeiter Llewelyn Moss lebt ein bescheidenes Leben. Beim Antilopenjagen in der weiten Prärie stolpert er über ein Massaker. Hier ist offensichtlich ein Drogendeal ganz gewaltig schiefgelaufen. Mehrere Leichen liegen verstreut herum, lediglich ein Mexikaner hat schwer verletzt überlebt. Llewelyn macht keine Anstalten, dem Sterbenden zu helfen. Auch den Pick-up-Truck voller Drogen lässt er links liegen, sichert sich stattdessen die 2,4 Millionen Dollar in einem Koffer. Doch dann begeht Llewelyn einen schweren Fehler. Als er sich noch einmal zurück an den Tatort macht, um dem Schwerverletzten Wasser zu bringen, setzt er eine gewaltvolle Kettenreaktion in Gang...

Userkritik zu No Country for Old Men

Tschakkie
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 9/10 Punkte

Kritik: Eine richtige Handlung gibt es in diesem Film eigentlich nicht, dh. es gibt den Umriss einer Handlung, die aber eher unwichtig ist. Vielmehr ist No Country for Old Men eine Charakterstudie über drei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können. Ein psychopathischer Auftragskiller, ein einfacher Vietnam-Veteran und ein verwitterter Provinz-Sheriff. Normalerweise würden sich die Wege der drei Hauptpersonen nie kreuzen, aber ein geplatzter Drogendeal und ein Koffer voll Geld bringt sie alle zusammen. Der Film lebt von den Figuren und den Dialogen, die Handlung ist eher zweitrangig. Aber das meine ich nicht negativ, im Gegenteil. Die Darsteller machen ihren Job großartig, wobei das bei dem Cast keine Überraschung ist. Ebenso interessant ist, dass der Film so gut wie keine Filmmusik hat. Ob es laut, oder leise ist, bestimmen hier die Umstände. Das Ende fand ich ein wenig misslungen, aber das hat in der Gesamtwertung eine geringe Gewichtung.

Fazit: Empfehlenswert für Leute, die Wert auf Dialoge und Figurenzeichnung legen. Ein Thriller der eher ruhigen Sorte, der aber trotzdem sehr spannend umgesetzt wurde.

8,5/10

geschrieben am 26.02.2012 um 13:30

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8/10 | Wertungen: 21 | Kritiken: 1