127 Hours

  • Informationen zum Film
  • 127 Hours

  • Originaltitel:
    127 Hours
    Genre:
    Thriller, Abenteuer, Biographie, Drama
    Produktionsländer:
    USA, UK
    Produktionsjahr:
    2010
    Kinostart Österreich:
    18.02.2011
    Kinostart Deutschland:
    17.02.2011
    Kinostart USA:
    28.01.2011
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Aron Ralston (James Franco) ist ein enthusiastischer Kletterer, den am Freitag Abend Niemand mehr auf seinem Weg zum Grand Canyon aufhalten kann. Während er seine Sachen packt, geht er nicht mehr ans Telefon, und fährt in der Nacht an seinen Zielort, um nach einem kurzen Schlaf im Auto, schon am frühen Morgen mit dem Mountain-Bike zu den felsigen Schluchten zu fahren.

    Dort angekommen, steigt der erfahrene Kletterer gleich in das labyrinthische Gewirr der Felsformationen ein, trifft aber überraschend auf zwei junge Frauen, die sich verirrt haben. Er zeigt Kristi (Kate Mara) und Megan (Amber Tamblyn) einen geheimen Badeort, an dem sie viel Spaß haben, aber bald schon macht sich Aron wieder auf seinen eigenen Weg. Doch trotz hervorragender Ortskenntnis, professioneller Ausrüstung und Erfahrung in diesem Gelände, unterschätzt er die Festigkeit eines Felsbrocken innerhalb einer tiefen Spalte, der auf ihn fällt und seinen rechten Arme so fest einklemmt, dass er ihn nicht mehr freimachen kann. Ohne Aussicht auf Hilfe, versucht er zu überleben...

Userkritik zu 127 Hours

Tschakkie
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 8/10 Punkte

Kritik: Ich liebe Filme, bei denen Leute in Situationen kommen, die auswegslos erscheinen. Situationen, die aber jedem von uns passieren könnten, bei denen Menschen an ihre Grenzen kommen. 127 Hours beschreibt nicht nur eine realistische Situation, sondern eine wahre Geschichte. Die Herausforderung des Films war dabei, dass das Ende bereits bekannt ist und man aus 127 Stunden Gefangenschaft in einer Schlucht das meiste herausholen musste. Dies ist im Großen und Ganzen gelungen, nur das ein oder andere filmische Mittel wirkte ein wenig deplatziert. James Franco ist die perfekte Wahl für diese Rolle, er wirkt sowohl optisch, als auch vom Verhalten her sehr authentisch. Die große Herausforderung für den Zuschauer ist natürlich das Ende. Man bekommt schon Gänsehaut, wenn man darüber liest, aber es wurde noch schlimmer umgesetzt, als ich mir vorgestellt hab. Das ein Mensch zu so etwas in der Lage ist, ist einfach nur beeindruckend. Und das nach fünf Tagen Hunger, Durst und Schlafmangel. Atemberaubende Naturaufnahmen umrunden das Ganze und machen 127 Hours zu einem Filmerlebnis der besonderen Art.

Fazit: Wer Filme wie "Frozen" und "Open Water" mag, sollte auf jeden Fall diesen Silberling besorgen. Wer damit schon nichts anfangen konnte, der könnte schnell gelangweilt sein. Dennoch eine Empfehlung von mir, auch wenn man ihn nur anschaut und überlegt, ob man so etwas auch schaffen könnte.

8/10

geschrieben am 26.02.2012 um 13:29

BILDER ZUM FILM

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

127 Hours

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,9/10 | Wertungen: 23 | Kritiken: 4