Monster Busters

  • Informationen zum Film
  • Monster Busters

  • Originaltitel:
    The Monster Squad
    Genre:
    Komödie, Action, Familie, Fantasy, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1987
    Kinostart USA:
    14.08.1987
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Alle hundert Jahre, bei Vollmond, jährt sich der Kampf zwischen Gut und Böse. Es ist wieder soweit! Die Menschheit ist in Gefahr, denn der berüchtigte Graf Dracula kehrt zurück, um mit seiner Verstärkung, der Mumie, dem Monster von Frankenstein, dem Werwolf und dem Ungeheuer aus der schwarzen Lagune das magische „Amulett der Allmacht“ an sich zu reißen. Während in der Stadt das Chaos herrscht, tun sich ein paar tapfere Jugendliche zusammen, um als „Monster Squad“ mit selbstgebauten Waffen den Kreaturen Einhalt zu gebieten.

    Der Kultfilm, den wirklich jeder kennen sollte! Regisseur Fred Dekker, der sich selbst als Fan des Genres bekennt, schuf mit „The Monster Squad“ einen äußerst ideenreichen Gruselfilm mit einer großen Portion Ironie, grandiosen Make-Up-Effekten und mit unglaublich viel Monster-Action. Diese deutsche DVD-Premiere beinhaltet obendrein seltenes Bonusmaterial.

Userkritik zu Monster Busters

Playzocker
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 7/10 Punkte

Fred Dekkers „The Monster Squad” wirkt auf den ersten Blick wie eine kinderfreundliche Version von „Night of the Creeps” – und tatsächlich haben beide Filme so einiges gemeinsam. Am offensichtlichsten ist, dass beide für Freunde des Genres produziert wurden und während sich „Night of the Creeps“ auf Horrorfilme spezialisiert, nimmt sich „The Monster Squad“ in erster Linie den klassischen Gruselfilmen an. Beide Filme enthalten eine Menge Referenzen und Bezüge zu anderen Filmen, sind gelegentlich als Parodie oder Satire zu sehen, führen allerdings ihre eigene Story fort.

Die Geschichte von „The Monster Squad“ ist durchaus innovativ und wurde hier witzig umgesetzt. Die Schauspieler leisten allesamt ganze Arbeit und verpassen ihren Figuren ausreichend Persönlichkeit, um die Geschichte interessant werden zu lassen. Der Film ist mit zahlreichen Gags ausgestattet worden, von denen die meisten sehr gut funktionieren. Die „monster in the closet“ Szene dürfte wohl eines der Highlights des Films sein. Die Momente, in denen Monster in das Portal gezogen werden, das aussieht wie ein intergalaktisches Rektum, wirken zwar etwas seltsam, nehmen der dynamisch und unterhaltsam inszenierten Geschichte trotzdem nur wenig von ihren Schauwerten.

Leichtfüßig und dynamisch inszenierter Film für Liebhaber von Gruselfilmen, der mit ausreichend Anspielungen an das Genre durchweg unterhalten wird.

geschrieben am 24.07.2011 um 23:01

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,2/10 | Wertungen: 13 | Kritiken: 1