College Animals 2 - Wilde Studenten auf hoher See

  • Informationen zum Film
  • College Animals 2 - Wilde Studenten auf hoher See

  • Originaltitel:
    Dorm Daze 2
    Genre:
    Komödie
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2006
    Kinostart Deutschland:
    29.06.2007
  • Inhalt
  • Inhalt:
    “College Animals 2” - die Party geht weiter!

    Die berühmt-berüchtigten Studenten der Billingsley University nehmen in diesem Semester am „College@Sea”-Programm teil: Für Marla, Lynn, Gerri und Newmar bedeutet das ein verrücktes Semester lang Sonne, Sex und Fun auf einem Kreuzfahrtschiff. Seeluft, gutes Wetter und knappe Bikinis tragen dazu bei, dass die Frühlingsgefühle bei allen Beteiligten überhand nehmen. Aber da sind auch Verwicklungen und Probleme vorprogrammiert. Während Newmar die These „probieren geht über studieren“ mit seiner neuen, üppig gebauten Freundin Violet in die Tat umsetzen will, übernimmt diese ausgerechnet den Vorsitz einer „Studentengruppe zur Unterstützung der Enthalt-samkeit“. Als auch noch ein Professor verschwindet und dafür ein Riesen-Diamant auftaucht, ist das Chaos perfekt.

Userkritik zu College Animals 2 - Wilde Studenten auf hoher See

Grandmaster-C
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 7/10 Punkte

Auf viele Filme folgt unweigerlich früher oder später eine Fortsetzung und so war es auch bei College Animals der Fall. Drei Jahre nach dem ersten Teil erschien die Fortsetzung direkt auf DVD. Leider aber sind viele aus dem ersten Teil liebgewonnene Darsteller nicht mehr mit dabei. Es fehlen u.a. Cameron Richardson, Tatyana Ali, Edwin Hodge und Patrick Renna. Allesamt Darsteller die im ersten Teil noch mit die größten Rollen hatten. Dieses Problem wurde damit gelöst das bestimmte Darsteller nun eine deutlich größere Rolle bekamen als sie sie noch im ersten Teil hatten. Des weiteren kamen ein paar neue Rollen hinzu wie bspw. Newmars neue Freundin Violet (gespielt von FHM-Girl Vida Guerra) oder der glücklose Rusty (Oren Skoog).

Die Geschichte findet dieses Mal nicht an der Billingsley Universität statt sondern größtenteils auf einem Kreuzfahrtschiff im Rahmen des ''College@Sea''-Programms. Dabei dreht es sich hauptsächlich um ein Theaterstück das die Gruppe aufführen soll.

Was leider negativ auffällt ist das im zweiten Teil einige Rollen sehr überzogen und klischeehaft geschrieben wurden, teilweise agieren die Charaktere sogar völlig anders als im ersten Teil. War Booker im ersten Teil noch ein völlig anständiger und unerfahrener Junge der sein erstes Mal mit Freundin Rachel möglichst romantisch verbringen wollte, möchte er zu Beginn des Films sofort mit ihr Schluß machen nur um sich an Board an andere Mädels ranwerfen zu können. Dann Foosball: Diese Rolle wurde sogar neu besetzt, im ersten Teil wurde er noch von Randy Spelling gespielt, in Teil 2 übernahm dann Justin Whalin den Part. War Foosbal im ersten Teil noch ein sich völlig normal benehmender Schwuler, so ist er in der Fortsetzung nur noch völlig übertrieben tuckig auftretend. Oder Wang: Im Erstling noch ein Student wie jeder andere, wird er in der Fortsetzung nur noch als völlig hirnloser Kiffer dargestellt, der am liebsten sogar noch Affenknochen rauchen möchte.

Diese Inkonsequenz überrascht schon sehr, waren doch mit David und Scott Hillenbrand genau die gleichen Regisseure wie noch in Teil 1 am Werk. Der Film selbst geht nun nicht mehr in Richtung Verwechslungskomödie, sondern nimmt eher die zotige Richtung. Zwar konnte ich mich auch über Teil 2 durchaus amüsieren, aber im Vergleich zum ersten Teil fällt er deutlich ab. Dennoch ein recht lustiger Streifen.

7/10

PS: Es folgte später sogar noch ein dritter Teil der Reihe. Allerdings: Das was hierzulande als College Animals 3 verkauft wird ist nicht der dritte Teil der Serie. Denn dieser heißt im Original Fraternity House und hat mit den beiden ersten College Animals Filmen (OT: Dorm Daze) nun rein überhaupt gar nichts zu tun.

Der wahre College Animals 3 heißt College Vampires (OT: Transylmania), stammt von den selben Produzenten wie die ersten zwei Teile und hat größtenteils auch die selbe Besetzung. Erkennt man auch daran daß ein früher Arbeitstitel des Films: "Dorm Daze 3" war.

geschrieben am 06.04.2013 um 05:37

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

College Animals 2 - Wilde Studenten auf hoher See

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7/10 | Wertungen: 1 | Kritiken: 1

Weitere Trailer