Und das ohne SSD! – “The Last of Us Remastered” hat nun minimale Ladezeiten

Wie gestern berichtet, gibt es aktuell einige Patches für Sony-exklusive PlayStation4-Spiele, die diese auf die PlayStation5 vorbereiten. Auch “The Last of Us Remastered” bekam ein solches Update und bietet den Spielerinnen und Spielern nun sagenhafte Ladezeiten.

Das Spiel wurde dabei so stark optimiert, dass einige Ladezeiten fast schon an die SSD-Power der PS5 erinnern. Das Laden eines Spielstandes dauert nun 14 Sekunden, früher gut zwei Minuten. Auch das Starten eines neuen Spiels kostet dem User nur knapp 14 Sekunden, im Gegensatz zu 1:30 Minute mit dem alten Patch.

 

Bestellen bei Amazon:

Werbung

Über Christian Suessmeier 1172 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*