Tragischer Unfall: Alec Baldwin erschießt Kamerafrau mit Requisitenwaffe bei Filmdreh

Tragische wie skurrile Nachrichten erreichen uns aus Santa Fe. So hat US-Schauspieler Alec Baldwin nach Angaben der Polizei bei den Dreharbeiten zu dem Western „Rust“ auf der Bonanza Creek Ranch in New Mexico mit einer scharf geladenen Requisitenwaffe geschossen und dabei zwei Menschen getroffen. Die 42-jährige Kamerafrau Halyna Hutchins sei dabei tödlich verletzt worden. Der 48-jährige Regisseur Joel Souza hatte Glück im Unglück und sei “nur” verletzt worden und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Untersuchung des Vorfalls dauere an. Die Tatwaffe werde nun untersucht, strafrechtliche Vorwürfe wurden nach Angaben der Polizei bislang aber nicht erhoben.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*