“Tony Hawk”- und “Crash”-Entwickler künftig bei Blizzard

Mit den Remakes beziehungsweise Neuinterpretationen von “Tony Hawk’s Pro Skater 1+2” und der “Crash Bandicoot”-Trilogie, haben sich Vicarious Visions einen sehr guten Ruf unter den Fans erarbeitet. Nun geht das Studio einen neuen Weg und wird künftig komplett unter einem anderen Teil der Konzernmutter Activision Blizzard arbeiten.

Denn ab sofort wird man sich nur noch um Blizzard-Spiele kümmern, wie man bekannt gab. Viele Fans befürchteten nun, dass sich die Angestellten dort künftig nur noch um den Online-Support der großen Blizzard-Marken kümmern werden, Jason Schreier von Bloomberg will aber mehr herausgefunden haben.

So soll das Studio angeblich schon seit vergangenem Jahr an einem Remake von “Diablo II” arbeiten und daher wurde dieser Schritt nun vollzogen. Das würde natürlich auch zu der bisherigen Arbeit des Entwicklers passen. Lassen wir uns mal überraschen.

Werbung

Über Christian Suessmeier 1504 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*