“Thor – Love and Thunder“: Taika Waititi erklärt, weshalb er sehr böse auf “Stranger Things” Fans ist!

Taika Waititi ist sich ziemlich sicher, dass er mit seinem neusten Film: “Thor – Love and Thunder” etwas ganz Großes geschaffen hat. Auch wenn sowohl der Kritiker-, als auch der Zuschauerscore eher Mittelmaß aufzeigen, so gibt das Einspielergebnis dem Regisseur doch Recht. Waititi ist aber trotzdem stocksauer: Die Fans von “Stranger Things” sind im derzeit ein Dorn im Auge! Warum? Nun, wegen Kate Bush. Eigentlich wollte Waititi nämlich auch einen Song der Sängerin im Film haben. Gegenüber NME urteilte er jetzt:

“Ich mag die Serie “Stranger Things” wirklich sehr, aber als jemand, der die gesamte Musik von Kate Bush besitzt, muss ich sagen… bin ich wirklich verärgert. Ich wurde sogar zu einem dieser alten Arschlöcher, die sagen “Diese Kinder haben nur einen einzigen Song von Kate Bush gehört, sie haben nur einen in einer Folge gesehen! Die kennen Kate Bush nicht! ICH kenne Kate Bush!” Außerdem wollte ich eigentlich auch einen Song von ihr in “Thor – Love and Thunder” haben. Ich wollte “This Woman´s Work” haben, welcher perfekt zu einer Szene mit Natalie Portman gepasst hätte!”

Habt Ihr “Thor – Love and Thunder” schon gesehen? Was haltet ihr von dem, Kate Bush-losen, Film?  Schreibt es uns in die Kommentare:

Letzte Aktualisierung am 25.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige: Wir sind stolze Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC und verschiedenen anderen Shops. Durch qualifizierte Verkäufe verdienen wir eine Provision, ohne dass für euch zusätzliche Kosten entstehen. Eure Unterstützung bedeutet uns viel – herzlichen Dank! Hinweis: Links, die mit „*“ markiert sind, sind Partnerlinks. Bitte beachtet, dass sich Preise ändern können, Versandkosten nicht in den angezeigten Preisen enthalten sind und bei Bestellungen außerhalb der EU Zollgebühren anfallen können. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.
Kamurocho-Ryo
Über Kamurocho-Ryo 4110 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen