“The Witcher: Blood Origin”: Fans sind schon vor Serien-Start enttäuscht!

Jede Geschichte hat einen Anfang.

“The Witcher“  hat sich als riesiger Hit für  Netflix erwiesen, mit einer zweiten Staffel der Serie, die jetzt verfügbar ist und dem Spinoff „ The Witcher: Blood Origin “, der am 25.Dezember  2022 zu sehen sein wird.

„The Witcher: Blood Origin“ spielt in einer Elfenwelt 1200 Jahre vor der Welt von “The Witcher“ und erzählt die Geschichte der Geburt des ersten Witchers, als die Welten der Monster, Menschen und Elfen zu einer Einheit verschmolzen.

Einige Fans im Internet sind aber bereits vorab schon etwas enttäuscht. Der Grund für diese Enttäuschung ist die Folgenzahl: Eigentlich hätte die Serie aus sechs Folgen bestehen sollen. es wurden jedoch nur vier! Serienschöpfer  Declan De Barra beschwichtigte aber, in dem er zu Protokoll gab, dass ihm ein straffes Erlebnis vorgeschwebt sei. Er wolle den optimalen Erzählfluss und den habe er erst im Schneideraum gefunden.

Verpasst auf gar keinen Fall “Everything, Everywhere, all at once” mit Michelle Yeoh:

Bestellen bei JPC:

 

Letzte Aktualisierung am 13.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Anzeige: Wir sind stolze Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC und verschiedenen anderen Shops. Durch qualifizierte Verkäufe verdienen wir eine Provision, ohne dass für euch zusätzliche Kosten entstehen. Eure Unterstützung bedeutet uns viel – herzlichen Dank! Hinweis: Links, die mit „*“ markiert sind, sind Partnerlinks. Bitte beachtet, dass sich Preise ändern können, Versandkosten nicht in den angezeigten Preisen enthalten sind und bei Bestellungen außerhalb der EU Zollgebühren anfallen können. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.
Kamurocho-Ryo
Über Kamurocho-Ryo 4110 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen