“The Suicide Squad“ kriegt R-Rating… Ein Grund überrascht!

Wenn man an die bisherigen Szenen aus den Trailern zu James Gunns “The Suicide Squad” denkt, kann man sich vorstellen, warum der Film ein R-Rating bekommen wird. Es wird ziemlich heftig zur Sache gehen!

Die MPAA hat den Film nun vorgelegt bekommen und entschied demnach:  “strong violence and gore, language throughout, some sexual references, drug use and brief graphic nudity.”

Der letzte Abschnitt überraschte aber so manchen amerikanischen Fan und schnell machten sich Tweets darüber lustig, in dem sie hoffen, dass sich die Nacktszenen auf King Shark beziehen werden.

Am 06.August 2021 wird der Film anlaufen und dann werden wir sehen, ob King Shark blank zieht.

 

Hier könnt Ihr Euch nochmal den zweiten Trailer reinziehen:

Da sind wir mal gespannt! “The Suicide Squad“ wird am 06.August 2021 in den Kinos anlaufen.

Freut Ihr Euch auf James Gunns Interpretation? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1745 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*