“Taxi Driver“-Kameramann verstorben

Leider müssen wir Euch heute mitteilen, dass der grandiose Kameramann Michael Chapman verstorben ist.

Chapman prägte vor allem in diversen Filmen von Martin Scorosese die Bildkompoitionen und hatte eine ganz eigene Ästhetik. Dunkle, nur von Neonlichtern, welche sich in den Pfützen der Straßen der Stadt spiegeln, erhellte Bilder waren sein Markenzeichen. Er rückte so unter anderem “Taxi Driver“, “Raging Bull“, “The Fugitives“, “The Last Waltz“, ”Ghostbusters II”, “Kindergarten Cop,” “Doc Hollywood”, “Space Jam” und “Die Geister, die ich rief” ins rechte Licht.

Michael Chapman wurde 84 Jahre alt.

Danke für die ganzen tollen Bilder und ruhe in Frieden.

Über Kamurocho-Ryo 349 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*