“Streets of Rage 4“  kriegt dickes Update mit zahlreichen Verbesserungen

Die Beat em Up-Brawler Serie “Streets of Rage“ aus dem Jahre 1991 oder “Bare Knuckle“ wie sie in Japan heißt, machte sich durch ihren stilsicheren Neon-Look, den großen Sprites und der Geschwindigkeit auf dem Mega Drive einen Namen. Vor allem aber war es der Soundtrack von Sega-Kult-Komponist Yuzo Koshiro, welcher viel des Bekanntheitsgrads der Serie ausmacht. Die wummernden Techno-Beats aus dem Mega Drive-Soundchip sind absolute Klassiker.

Nun gibt es zum vierten Teil ein gigantisches Patch, welches einiges verbessert. Die komplette Liste der Verbesserungen seht Ihr hier:

 

 

Wie findet Ihr den vierten Teil der “Streets of Rage“-Serie?  Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare:

 

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1602 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*