Steven Soderbergh wünscht sich mehr Sex in Superhelden-Filmen!

Sie retten Städte, Planeten, Welten; sie opfern sich, kämpfen und bleiben stehts standhaft im Auge des Bösen: Superhelden! Ganz egal ob es ich um die Marvel-Heroen oder DC-Recken handelt. Das, was beide Universen jedoch schon immer verbunden hat, ist ein eklatanter Mangel: Sämtliche Helden scheinen im Zölibat zu leben, da der Geschlechtsverkehr nie ein Thema gewesen ist.

Genau deshalb denkt Regisseur Steven Soderbergh, dass er wohl niemals einen Superhelden-Film drehen könne:

“Ich bin mit Sicherheit kein Snob und möchte Filme niedermachen, aber ich kann mir einfach keine Welten vorstellen, in denen das Gesetz von Newton nicht gilt! Klar, ich habe Solaris gedreht, aber das war ein Beziehungsdrama, nur eben auf einer Raumstation. Außerdem fickt da einfach niemand! ich weiß einfach nicht , wie ich Leuten sagen soll, wie sie sich zu verhalten haben, wenn das Liebemachen einfach kein Ding ist. So weit ich weiß, spielt das Liebemachen im  Fantasy-Spektakel-Universum keine Rolle. Außerdem, wer bezahlt denn die Helden eigentlich? Für wen arbeiten sie? Wie kommt so ein beruf zu Stande?”

Was denkt Ihr? “Eternals” hatte nach 26 Jahren die erste Sex-Szene und die war ja etwas verhuscht. Braucht Ihr solche Szenen?  Schreibt es uns in die Kommentare:

Angebot

Letzte Aktualisierung am 12.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Anzeige: Wir sind stolze Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC und verschiedenen anderen Shops. Durch qualifizierte Verkäufe verdienen wir eine Provision, ohne dass für euch zusätzliche Kosten entstehen. Eure Unterstützung bedeutet uns viel – herzlichen Dank! Hinweis: Links, die mit „*“ markiert sind, sind Partnerlinks. Bitte beachtet, dass sich Preise ändern können, Versandkosten nicht in den angezeigten Preisen enthalten sind und bei Bestellungen außerhalb der EU Zollgebühren anfallen können. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.
Kamurocho-Ryo
Über Kamurocho-Ryo 4110 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen