“Star Wars Episode V – Das Imperium schlägt zurück“: Mark Hamill brockte sich unangenehme Szene selbst ein!

Viele Fans des “Krieg der Sterne“ sehen “Star Wars Episode V Das Imperium schlägt zurück“ noch immer als besten Film der ganzen Reihe! Der Film ging ein großes Wagnis ein, als er 1980 in den Kino erschienen ist. Nicht nur, dass er eine ungewöhnliche Struktur bietet, er ist auch dunkler als sein Vorgänger und lässt den Kinobesucher mit einem offenen Ende zurück.

Mark Hamill hat nun über eine für ihn besonders unangeneheme Szene gesprochen, eine, in welche er sich selbst reinbugsiert hatte:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mark Hamill (@hamillhimself)

Mark war also mit dem künstlichen Luke-Kopf nicht einverstanden und so musste er die Szene selbst drehen…Er durfte nicht zwinkern und auch keine Tränen in die Augen bekommen, was angesichts der Nebelschwanden, sehr schwer war!

Wollt Ihr “Das Imperium schlägt zurück” aus einer anderen Perspektive kennenlernen? Dann holt Euch bei amazon:

Klingt doch Interessant, oder? Was denkt Ihr?

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1965 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*