Square Enix muss Verkauf von “Final Fantasy XIV” stoppen

Obwohl “Final Fantasy XIV” ziemlich holprig gestartet ist und erst nach einer massiven Überarbeitung richtig Anklang bei den Fans fand, ist das Spiel derzeit wohl beliebter denn je. Mit unschönen Folgen…Denn wie Square Enix nun bekannt gab, musste man den Verkauf des MMORPGs erst einmal stoppen.

Die Erklärung dafür ist simpel: die Server halten den Ansturm gerade nicht mehr stand und sind teilweise komplett überlastet. Daher zieht das japanische Unternehmen nun erst einmal die Notbremse, stoppt den Verkauf und sogar die Anmeldungen für die kostenlose Testversion ist nicht mehr möglich.

Um keine weiteren Spieler*innen hinzuzugewinnen, hat man außerdem die Werbung für “Final Fantasy XIV” erst einmal auf Eis gelegt.

Wann sich die Situation wieder legen wird und Square Enix mit neuen Servern gegenwirkt, ist leider noch nicht bekannt.

Werbung

Über Christian Suessmeier 2199 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*