Sony kauf Studio der “Assassin’s Creed”-Produzentin

Jade Raymond war in ihrer Zeit bei Ubisoft als Produzentin für einige der größten Erfolge des französischen Entwicklers zuständig. So betreute sie nicht nur die ersten beiden “Assassin’s Creed”-Teile, sie war auch an der Entwicklung von “Watch Dogs” entscheidend beteiligt.

Doch leider lief es nach ihrem Weggang von Ubisoft nicht ganz so rosig. Ihr “Star Wars”-Spiel bei Electronic Arts fand ein jähes Ende und auch ihre Zeit bei Google endete nicht wirklich erfolgreich. Nachdem sie den Tech-Giganten verlassen musste, gründete Frau Raymond mit Haven Studios ihre eigene Firma.

Und genau diese wurde von Sony nun aufgekauft und wird künftig PlayStation-exklusive Titel veröffentlichen. Das erste Spiel soll ein Live-Service-Titel sein, der bisher noch unangekündigt ist. Drücken wir ihr die Daumen, dass es für sie mal wieder etwas besser läuft.

Werbung

Über Christian Suessmeier 2400 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*