Sony goes mobile – Savage Game Studios nun unter PlayStation-Flagge

Auch wenn Sony mit seinen exklusiven PlayStation-Spielen den Fokus hauptsächlich auch Storytelling und Einzelspieler-Erfahrungen legt, investiert man gerade viel Geld in die Zukunft und andere Mechaniken. Neben Live-Games sind dies vor allem auch mobile Spiele, denn dort kann man unbestritten verdammt viel Geld machen.

Um auch in diesem Sektor gut gerüstet zu sein, hat man nun Savage Game Studios für eine nicht näher genannte Summe übernommen. Die Firma sitzt in Berlin und Helsinki und soll laut Pressemeldung von Sony bereits an einem ersten AAA-Spiel für mobile Plattformen arbeiten.

Mal sehen wie Sonys Weg in die mobile Sparte ausgeht. Nintendo ist bisher der einzige der großen drei Konsolen-Hersteller mit eigenen Spielen für iOS und Android, scheint aber mittlerweile auch etwas die Lust daran verloren zu haben. Microsoft wird dank dem Kauf von Activision Blizzard und somit auch King sicherlich in Zukunft ähnliche Schritte wie Sony gehen.

Werbung

Über Christian Suessmeier 2942 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen