“Sie nannten ihn Stick” von und mit Burt Reynolds erscheint in drei Mediabooks

Ernest „Stick“ Stickley kommt gerade aus dem Knast und hat sich fest vorgenommen, nie wieder auf die schiefe Bahn zu geraten. Leider läuft ihm just in diesem Moment sein alter Kumpel Rainy über den Weg, mit einer absolut sicheren Sache: eine Geldübergabe. Stick lässt sich darauf ein. Die Übergabe ist aber doch nicht so harmlos, Rainy wird erschossen, und Stick kann nur mit Glück entkommen. Nun ist er fest entschlossen, die Mörder zu finden und seinen Freund zu rächen. So gerät er doch wieder in die Spirale aus Gewalt und Verbrechen.

Wicked-Vision hat den spannenden Action-Thriller “Sie nannten ihn Stick” von und mit Burt Reynolds als deutsche HD-Premiere (echtes HD, kein Upscale!) in drei limitierten Mediabooks (je 333 Stück) angekündigt, die im Rahmen der Limited Collector‘s Edition mit der Nummer 54 aufgelegt werden. Basierend auf Elmore Leonards Bestseller, gehört „Stick“ zu den wohl stärksten Reynolds aller Zeiten und bietet pures 80er-Jahre-Kino-Feeling.

Interessant ist einmal mehr die Ausstattung. In dieser habt ihr die Möglichkeit, “Sie nannten ihn Stick” erstmals auch im Director’s Cut zu sehen, wenn auch nur in SD-Auflösung. Weiter enthalten die Mediabooks ein 24-seitiges Booklet mit einem Essay von Stuart Taylor Cameron. Die Extras auf der Disc bestehen aus einem Audiokommentar mit Dr. Gerd Naumann und Christopher Klease, Gator Movie Reviews: Stick – Der Director‘s Cut im Vergleich (ca. 40 Min.) und erstmals auch die Kult-Dokumentation The Ultimate Stuntman: A Tribute to Dar Robinson (ca. 55 Min.).  Die Mediabooks erscheinen am 11. März 2022.

Bestellen bei Pretz-Media:

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*