Shopping-Tour! – Sony kauft “Halo”- und “Destiny”-Entwickler

Vor zwei Wochen wurde bekannt, dass Microsoft die “Diablo”– und “Call of Duty”-Mutter Activision Blizzard übernehmen wird. Dadurch wurde ein großes Beben ausgelöst, das die Industrie erschütterte. Jeder rechnete nun damit, dass Sony bald mit einem Aufkauf kontern würde, im Raum für eine Übernahme stand unter anderem Electronic Arts.

Und der PlayStation-Konzern schlug tatsächlich zu, aber in ganz anderer Form. Denn man übernimmt nun “Halo”– und “Destiny”-Entwickler Bungie für rund drei Milliarden Euro. Dabei soll das Studio seine Eigenständigkeit bewahren und auch weiterhin Multiplattform-Titel veröffentlichen können.

Laut PlayStation-CEO Jim Ryan ginge es auch um die Erfahrung des Studios, die diese in den Bereichen Service-Games und Community-Anbindung hätten. Und wer weiß…vielleicht entwickelt man ja hinter verschlossenen Türen den nächsten großen Knaller, den es dann eben zuerst auf PlayStation geben wird?

Werbung

Über Christian Suessmeier 2942 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

1 Trackback / Pingback

  1. Was hat denn Sony vor? - Unzählige Live Service-Spiele geplant - DVD-Forum.at

Kommentar hinterlassen