Shock Entertainment veröffentlicht “Exorcismo” mit Paul Naschy in zwei Mediabooks

Satanische Messen und Sexorgien in einer verlassenen Burg. Auch Leila Gibson ein verwöhntes junges Mädchen aus reichem Hause, gerät in die Fänge okkulter Teufelsanbeter. Als Leila dann  nach einem Verkehrsunfall nach Hause kommt, ist die ansonsten nette junge Frau, wie verwandelt. Sie gibt sich allen gegenüber sehr aggressiv und wird bei jeder Gelegenheit vulgär.  Zunächst zeigt sich vor allem ihr Stiefbruder besorgt und probiert Einfluss auf sie zu nehmen. Doch als sich im Familienumfeld seltsame Todesfälle häufen, bekommt es auch Leilas  Stiefmutter Patricia mit der Angst. Sie bittet den befreundeten Pastor Dunning, der zudem ein Hobby-Archäologe ist, um seine Expertise. Dunning, der zuvor schon einmal einer  Teufelsaustreibung beigewohnt hatte, ist skeptisch, erkennt aber, dass der altgediente Hausdiener Udo seltsames im Schilde führt. Seine Nachforschungen führen in direkt zu einer  satanischen Messe und schließlich zur Konfrontation mit einem mächtigen Dämon, der von Leila Besitz ergriffen hat…

Juan Bosch inszenierte mit “Exorcismo” 1975 eine preisgünstige Alternativ-Interpretation zu William Friedkins “Der Exorzist”, die Shock Entertainment unter dem Titel “Die Nacht des Exorzisten” am 24. September 2021 erstmals im deutschsprachigen Raum in zwei auf 999 und 222 Stück limitierten Mediabooks veröffentlichen wird. In diesen ist der mit Paul Naschy besetzte Film Film auf Blu-ray und DVD enthalten.

Bestellen bei Pretz-Media:

 

 

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*