Saw

SCHNITTBERICHT

Insgesamt fehlen 22,92 Sekunden bei einer Gesamtzahl von 17 Schnitten und Änderungen.
Laufzeit des Director's Cut ohne Abspann: 1:35.13 Min
Laufzeit der Kinofassung ohne Abspann: 1:34.50 Min
Die Laufzeitangaben stammen von beiden Fassungen nach dem Schema Director's Cut / Kinofassung.

Ursprünglich vergab die amerikanische Filmprüfstelle MPAA dem Film SAW von James Wan das einem finanziellen Erfolg nicht gerade förderliche NC-17-Rating. Aus diesem Grund wurde der Film für das erwünschte R-Rating etwas gekürzt und kam in dieser Fassung weltweit in die Kinos.

Auf DVD hingegen erschien neben der Kinofassung auch der so genannte Director's Cut, der in einigen Gewaltszenen länger ist als die geschnittene Kinoversion. Allerdings gibt es auch von DC zwei Fassungen, genauer gesagt einen US Director's Cut (zu finden in der deutschen Steel Edition mit SAW und SAW II) und einen internationalen DC, der in der Collectors Edition enthalten ist und beispielsweise auch in England erschienen ist.

Für diesen Schnittbericht wurde die Kinofassung mit dem Director's Cut verglichen, beide Fassungen finden sich in der Collectors Edition von Kinowelt.

0.00
Zu Beginn des Films ist in beiden Fassungen ein anderes Logo von Lionsgate zu sehen, dann unterscheiden sich die Logos komplett.

Kinofassung:
In der Kinofassung ist das zweite Logo das von Twisted Pictures, gefolgt von der Einblendung „Twisted Pictures presents“

Director's Cut:
Im DC folgt ein Logo von Evolution Management gefolgt von der Einblendung „Evolution Management presents“.

+0,8 Sec

2.43 / 2.44
Eine Nahaufnahme der Wunde der „Leiche“ in der Mitte des Raumes fehlt.
1,6 Sec


16.05 / 16.04
Die erste nähere Aufnahme des Toten im Stacheldraht ist im DC etwas länger.
0,32 Sec


16.24 / 16.23
Ein paar Aufnahmen der Leiche, im schnellen SAW-Stil geschnitten, sind in der Kinofassung ebenfalls nicht zu sehen.
1,08 Sec


16.26 / 16.24
Eine Schnittwunde in der Bauchgegend des Toten wird in Nahaufnahme gezeigt.
1,12 Sec


17.27 / 17.24
Eine Einstellung während der Zeitraffer-Szene mit dem Mann und dem Stacheldraht ist im DC minimal länger.
0,16 Sec


17.28 / 17.24
Der Mann kämpft sich wesentlich länger durch den Stacheldraht.
2,28 Sec


17.30 / 17.24
Wieder fehlen einige hektische Aufnahmen des Mannes.
0,96 Sec


17.39 / 17.32
Die zweite Einstellung in der das Jigsaw-Brandmal im Bild ist wurde etwas verlängert.
0,68 Sec


17.41 / 17.34
An dieser Stelle gibt es das erste Mal alternatives Bildmaterial zu sehen:

Kinofassung: Mitten unter der Kamerafahrt über das Foto wird das Farbschema gewechselt und man sieht das Foto in grün.

Director's Cut: Das Foto bleibt in schwarz/weiß und ist außerdem länger zu sehen als in der KF.

0,52 Sec

18.02 / 17.55
Es werden mehr Fotos von dem Toten gezeigt, unter anderem wieder von seiner klaffenden Bauchwunde.
0,48 Sec


18.03 / 17.55
Wieder gibt es in beiden Fassungen alternatives Bildmaterial:

Kinofassung: Das Foto wird in grün gezeigt.

Director's Cut: Das Foto ist in schwarz/weiß zu sehen.

Kein Zeitunterschied

26.09 / 26.00
Amanda sticht länger auf den am Boden liegenden Mann ein.
In der Kinofassung ist dafür die letzte enthaltene Einstellung um ein Einzelbild länger als im DC.
1,52 Sec


26.35 / 26.25
Für kurze Zeit ist in beiden Fassungen wieder alternatives Bildmaterial angesagt:

Kinofassung: Die erste Einstellung, in der Amanda in den Eingeweiden des Mannes nach dem Schlüssel sucht ist länger. (0,96 Sec)

Director's Cut: Die erste Einstellung ist zwar etwas kürzer, dafür sind gleich danach mehr abwechselnde Aufnahmen von Amanda und den Eingeweiden zu sehen, sodass die Szene hier insgesamt deutlich länger ist. (4,48 Sec)

3,52 Sec

26.41 / 26.27
Amanda greift in den Magen des Mannes, als sie den Schlüssel ans Tageslicht befördert setzt auch die Kinofassung wieder ein.
0,88 Sec


1:26.43 / 1:26.29
Dr. Gordon sägt sich länger den Fuß ab. Es fehlt dabei je eine Einstellung von seinem Gesicht, dem Sägegeschehen und dem entsetzten Adam.
4,48 Sec


1:26.49 / 1:26.31
Noch einmal gibt es alternatives Bildmaterial:

Kinofassung: Adam schreit und lässt sich zu Boden sacken, dann folgen eine Einstellung des sägenden Dr. Gordon und eine weitere Aufnahme von Adam. (3,96 Sec)

Director's Cut: Adam ist hier nur ein Mal (und zudem in einer völlig anderen Einstellung) zu sehen, die Aufnahme von Dr. Gordon ist dafür wesentlich länger. (6,44 Sec)

2,48 Sec

1:27.17 / 1:26.57
Nachdem Detective Tapp Zepp gegen das Gitter gedroschen hat folgt erneut ein Zwischenschnitt auf den sägenden Dr. Gordon, deren Ende in der Kinofassung entfernt wurde.
0,84 Sec



Verfasst von Playzocker am 10.02.2008

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Saw

Weitere Schnittberichte

  • SawFSK 16 Pro 7 <-> Kinofassung
  • SawLimited Steel Edition <-> Collector's Edition

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8,7/10 | Wertungen: 64 | Kritiken: 2

Weitere Trailer

Anzeige

Neueste Kommentare

Facebook