Re-Animator

SCHNITTBERICHT

Insgesamt fehlen 1268,92 Sekunden bei einer Gesamtzahl von 36 Schnitten.
Laufzeit der ungeprüften Fassung ohne Abspann: 1:19.06 Min.
Laufzeit der gekürzten Fassung ohne Abspann: 1:20.13 Min.
Die Laufzeitangaben stammen von der ungeprüften Fassung.

Re-Animator von Stuart Gordon ist definitiv einer der Filme mit den meisten unterschiedlichen Schnittfassungen. Versuchen wir uns mal durch den Versionsdschungel zu kämpfen:

R-Rated:
Die ursprüngliche Kinofassung des Films wurde für das angestrebte MPAA-Rating stark an Gewalt (und auch eine Mischung von „Sex“ und Gewalt, was insbesondere im Finale förmlich zelebriert wird) gekürzt. Stattdessen wurde eine Vielzahl an Handlungsszenen wieder in den Film eingefügt, die stärker auf die Charaktere eingehen und deren Beziehung zueinander verdeutlichen. Regisseur Gordon hat diese allerdings ursprünglich entfernt, da er der Ansicht ist, dass diese Szenen den Film zu sehr aufhalten und ihn in die Länge ziehen.

Unrated:
Die eigentliche Wunschfassung von Stuart Gordon. Der „Unrated Directors Cut“ enthält deutlich weniger Handlungsszenen, ist dafür allerdings an Gewalt komplett unzensiert. Diese wurde in Amerika von Anchor Bay auf DVD veröffentlicht und erschien in Deutschland von Laser Paradise. Diese Fassung wurde in der schicken Box mit Teil 1 und 2 veröffentlicht, wobei die fehlenden Handlungsszenen auf der Bonus-DVD enthalten sind. In dieser Box wurde das Bild anamorph codiert und liegt in gemessen am Alter des Films durchaus zufriedenstellender Qualität vor.

Deutsches FSK 18 Tape:
Basiert auf der R-Rated-Fassung und enthält die zusätzlichen Handlungsszenen, wurde allerdings stark an Gewalt gekürzt.

Britische BBFC 18 Fassung:
Die britische Version, die sowohl auf VHS als auch auf DVD veröffentlicht wurde basiert auf der Unrated-Fassung, wurde allerdings für die BBFC-Freigabe um rund 2 Minuten Gewalt gekürzt.

Integralfassung:
Bei Vorhandensein einer Vielzahl an Fassungen mit unterschiedlichen Handlungs- und Gewaltelementen ist es mittlerweile schon fast als Selbstverständlichkeit zu bezeichnen, dass irgendein Label eine „Komplettfassung“ erstellt. Diese kursierte ursprünglich als Bootleg auf VHS, wurde dann allerdings auch auf DVD veröffentlicht. Laser Paradise brachte diese Fassung beispielsweise in einer Box mit dem Unrated Directors Cut. Diese Fassung bietet leider sehr schlechte Bildqualität.

FSK 16 DVD / Carol Media
Diese Schnittfassung wurde auf Basis der Integralfassung erstellt und um eigentlich alle brutalen Szenen erleichtert. Geschnitten wurden insgesamt rund 20 Minuten, durch die hier vorhandenen R-Rated-Handlungsszenen und auch bedingt durch die Tatsache, dass diese Version etwas langsamer abgespielt wird ist die Laufzeit länger als bei der Unrated-Fassung. Aufgrund des Ausgangsmaterials bietet auch diese DVD-Veröffentlichung nur sehr schlechte Bildqualität.

FSK 16 DVD / Sunfilm, Marketing Film
Diese Neuauflage der geschnittenen 16er wurde allerdings nicht mehr von der Integralfassung sondern von der Unrated erstellt. Die R-Rated-Szenen wurden wieder eingefügt, diese liegen in sehr guter Qualität im Bonusmaterial der Box von Laser Paradise mit Teil 1 und 2 vor. Entgegen der Coverangabe bietet diese DV durchgehend anamorphes Bild ohne störende Qualitätsschwankungen. Da die Kürzungen durch das neue Master neu gesetzt werden mussten unterscheidet sich diese Fassung in wenigen Szenen leicht von der FSK 16 DVD von Carol Media. Auffallend ist bei dieser Fassung, dass zwar einige bei der R-Rated und der Unrated alternative Einstellungen hier in der längeren R-Rated-Fassung vorliegen, allerdings auch auf einige Handlungsszenen vergessen wurde. Diese sind in der LP-Box nicht als Bonusmaterial verfügbar und waren wohl nicht in guter Qualität aufzutreiben. Zudem ist diese Fassung an der Stelle, bei der R-Rated-Szenen eingefügt wurden manchmal etwas kürzer, da das Zusammenschneiden nicht 100% sauber funktioniert hat. Um diese Unterschiede genauer zu dokumentieren habe ich einen separaten Schnittbericht zwischen der FSK 16 DVD von Sunfilm und der FSK 16 DVD von Carol Media angefertigt. Dass beide Fassungen drastisch an Gewalt gekürzt sind ist für diesen Vergleich egal – im Gegenteil, in der „Masse“ bei einem Vergleich mit dem Integral-Cut würden diese Fehlstellen eher untergehen, sodass die andere 16er-Fassung bewusst als Vergleichsfassung gewählt wurde.

Für diesen Schnittbericht wurde die gekürzte DVD von Carol Media (FSK 16) mit der ungekürzten Unrated-DVD von Laser Paradise (ungeprüft) verglichen.

0.00
Das Schwarzbild zu Beginn ist kürzer.
6 Sec

1.34
Dem Mann platzen die Augen.
11,36 Sec


7.17
Aus dem Kopf einer Leiche wird eine Probe genommen.
20 Sec


9.09
Nachdem der Mann aus dem Bild gegangen ist, stehen die anderen Ärzte noch etwas länger herum.
0,88 Sec


14.07
Arzt: „Dann nehmen Sie die Haut ganz fest in beide Hände und ziehen ganz langsam.“
Der Arzt zieht der Leiche die Haut vom Kopf ab.
9,92 Sec


14.19
Der Beginn des Satzes des Arztes wurde in die vorige Einstellung verschoben. Leider ist dies miserabel gemacht worden, da ein bisschen fehlt. „schälen Sie doch sonst nur Ihre Orangen“. So wirkt der Satz in der 16er. Geschnitten wurde aber keine splattrige Ansicht der Leiche, lediglich der Beginn der Einstellung des Arztes.
0,52 Sec


14.46
Arzt: „Und dann sehen Sie es vor sich liegen, Ladies und Gentlemen, das menschliche Gehirn.“
Zuerst ist der Arzt zu sehen, dann das Gehirn.
7,12 Sec


15.11
Arzt: “Danach bewirkt der Gehirntod den irreversiblen Exitus.“
9,44 Sec


15.23
Herbert West nimmt einen zweiten Bleistift. Hier schaltet der (miese) deutsche Ton in den (viel besseren) englischen Ton, da es für diesen Satz vermutlich keine deutsche Sprachfassung gibt.
Arzt“ We all want to retain our certain personalities and some idylic after life. We all pray for some miracle, some drug, potion, pill.”
Der Arzt legt das Gehirn auf den Tisch.
Arzt: „Perhaps though, it takes something else. Perhaps, it takes desire – an obsessive desire. Perhaps, it ta…”
Herby bricht den zweiten Bleistift auseinander.
35,96 Sec


21.26
Die Katze ist zu sehen.
1,6 Sec


21.46
Erneut ist die Katze zu sehen
0,96 Sec


21.50
Dan kniet länger neben der Katze.
1 Sec


21.58
Auch hier fehlen wieder ein paar Frames.
0,28 Sec


25.58
Die Katze wird gegen die Wand gepfeffert.
2,8 Sec


26.05
Die Katze ist länger am Boden zu sehen – sie wird angeleuchtet.
1,52 Sec


26.15
Die Katze liegt am Boden.
1,56 Sec


26.27
Die Katze liegt am Tisch
1,44 Sec


28.37
Dan: „Ins Gehirn?“
Hery: “Na klar!”
Dan: “Ich habe gedacht, man injiziert es ins Herz.”
Herby injiziert der Katze das Serum.
Herby: „Erwarte jetzt keine Purzelbäume. Er hat ein gebrochenes Rückgrad.“
Die Katze beginnt, sich zu bewegen.
Dan: „Oh Gott!“
16,16 Sec


28.55
Herby: „Gewehrt ist nun mal schmerzhaft.“
Die Katze regt sich heftiger.
Dan: „Er war tot!“
Herby: „Zwei Mal!“
12,48 Sec


37.14
Herby: “Nein!”
1,6 Sec


38.02
Der Re (Abkürzung für reanimiertes Wesen) drückt den Arzt gegen die Wand und beißt ihm zwei Finger ab.
7,88 Sec


38.39
Herby schnappt sich eine Epikermalsäge und haut sie durch den Brustkorb des Res.
Dan sinkt zu Boden und Herby geht zu dem verletzten Arzt.
Herby: „Come on, find a little recorder.“
*An dieser Stelle fehlt noch eine Menge mehr, der fehlende Teil (ganze 97,4 sec) wurde aber in der 16er bei 40.57 wieder eingefügt.*
33,36 Sec


40.57
Weil hier der Teil des voriges Schnittes eingefügt wurde, fehlt ein Teil der Einstellung der gehenden Frau.
10,28 Sec


41.21
Der Beginn der Injektionsszene fehlt – auch hier gibt es keinen deutschen Ton.
Herby: „12cc is being administored, the dosage lesson in accordance to the freshness of the subject.
11,36 Sec


41.42
Kamerafahrt zu der Leiche von Dr. Halsey.
Herby: „Come on, show you. 15 seconds, the hell, show you!”
Herby haut auf den Tisch und die Augen des Res öffnen sich.
Herby: „17 seconds. Re-Animation in 17 seconds! The eyes are opened. Dr. Halsey, you once did me a favor by letting me into your medical school. Dr., welcome back to life!”
28 Sec


42.34
Der Re ist zu sehen.
Herby: „Damnit bitch!“
3,12 Sec


*Bei 42.39 wurde ein Teil (0,76 sec) dieser Cut-Szene neu eingefügt – mitten in eine längere Einstellung von Dan, bei der dadurch 0,6 Sekunden verloren gingen.*

*Ebenso verschoben wurde die Einstellung, in der sich Meg der „Morgue“ (Pathologie) nähert. Diese Einstellung wurde von 42.47 nach 42.55 verschoben. Dabei fiel ein Frame (0,04 sec) unter den Tisch.*

42.55
Der Re würgt Dan und Herby etwas länger.
1,48 Sec


44.07
Der Re zappelt etwas länger in der Zelle.
1,6 Sec


44.17
Auch das Ende dieser langen Einstellung ist länger. Der Re lässt seinen Körper erneut gegen die Wand der Gummizelle klatschen.
5,88 Sec


46.27
Der Re springt gegen die Glasscheibe.
Meg: „I’m going to take care of him, Doctor. And I’m goint to find out what happened to him.”
Der Arzt geht mit ein paar Begleitern in die Gummizelle und fängt den Re ein.
46,2 Sec


52.38
Herby schlägt dem Arzt die Schaufel auf die Birne und köpft ihn dann damit. Den Kof des Mannes hebt er auf und legt ihn in eine Schale. Da er partout umfällt, spießt er ihm auf einem Zettelständer auf.
Dann setzt Herby sich neben dem Kopf und sieht ihn an. Er blickt kurz zu dem Torso hinüber, und wieder zurück zu dem Kopf.
Herby: „Ja, der Kopf. Warum nicht mal ein Kopf?“
Herby reanimiert sowohl den Kopf als auch den Torso. Dann sitzt er wieder neben dem Kopf und tippt mit dem Bleistift dagegen.
Kopf und Torso wachen langsam auf, Herby macht sich Notizen.
Kopf: „West.“
Herby: „Ja, Doktor, Herbert West. Was denken Sie, was fühlen Sie?“
Kopf: „Duuuuuu!“
Herby: „Aha, Du.“
Kopf: „Bastaaaaaaaard!“
Der Torso kommt von hinten angelaufen und drischt Herbys Kopf gegen den Tisch.
152 Sec


58.58
Der Torso wankt mit seinem eigenen Kopf in einer Schüssel in die Praxis von Dr. Hill und dreht dort das Licht auf. Dann spritzt er diesem einen Teil von Wests magischem Serum und holt Blutkonserven. Dabei stellt sich dieser mangels Gehirn etwas ungeschickt an, was dem Kopf zu unfreudigen Gesichtsausdrücken verhilft. Unterlegt ist diese Szene mit Comicmusik – dadurch wirkt sie noch witziger.
Aus dem Kühlschrank holt der Torso jetzt eine Blutkonserve, und entleert diese in die Wanne, in der sich der Kopf befindet – sehr zu dessen Zufriedenheit.
Dann nimmt der Torso den Kopf aus der Wanne und trägt ihn zu der Gummizelle des Res. Der Kopf sagt unterdes ein paar man „Alan“. Der Re nähert sich dem Sichtfenster und der Kopf beginnt, mit dem Re zu sprechen.
Kopf (auf engl. Sehr undeutlich, Dialoge von dt. Subs): „Ja, Alan. Es ist Zeit für dich, jetzt rauszukommen.“
Re: „Sind Sie es, Dr. Hill?“
Kopf: „Wer denn sonst.“
169,4 Sec


1:02.47
Der Torso öffnet die Tasche mit dem Kopf.
Kopf: „Schon besser.“ (Zu dieser Szene existiert eine deutsche Fassung)
Dann stellt der Torso seinen Kopf in eine weitere Metallschale und holt eine Bare mit einer Leiche aus dem Kühlhaus.
55,88 Sec


1:05.30
Der Torso brennt etwas in einen anderen Kopf ein und geht dann, unter dem Grinsen des Kopfes, zur Kühlkammer.
24,36 Sec


1:06.10
Die Einstellung, in der der Re die Frau aus dem Kühlkammer trägt ist alternativ. Bei der ungeprüften DVD stecken die Leichen in schwarze Säcke eingewickelt, bei der R-Rated (auf der die 16er basiert) sind alle Leichen mit grünen Tüchern verdeckt.
Nachdem der Torso eine Stange passiert hat, wurde in der 16er geschnitten.
Der Re legt die Frau auf die Bare, zieht sie aus und schnallt sie fest. Der Kopf beäugt dieses Geschehen ebenfalls recht begeistert.
56,32 Sec


1:07.31
Der Re grapscht an den Brüsten der Frau herum, es folgt eine Kamerafahrt zu Dr. Hills Kopf. Dann sieht die Frau den Torso, der sich den Plastikkopf aus der Ordination auf die Schultern gesetzt hat, und fängt an, zu schreien.

Die Frau schlägt dem Torso den Plastikkopf von den Schultern, dann schreit sie erneut. Der Kopf lacht und der Torso hebt diesen aus der Schale um ihn über die Frau zu halten.
Kopf: „Ich bewundere deinen Körper, meine Liebe. Weißt du, dass ich dich schon ewig liebe?“
Der Kopf leckt im Gesicht der Frau (Meg) herum, dieser versucht, ihn davon abzuhalten.
Kopf: „You will love me! You will!“ (keine dt. Fassung)
Meg: „Please. Please, Stop! Let me go!”
Kopf: “That’s it, my dearest Meg – more passion!”
Meg: “My God!”
Kopf: “Yes, love!”

Herby taucht auf.
Herby: „Well I must say, Dr. Hill, I’m very disappointed in you. You steal the secret of life an death and here you are, tristing with a lovely coat and you’Äre not even a second level scientist.”
Kopf: “Ah, Mr. West, I’m extrally glad to see you. It saves me the trouble having to send for you.”
Herby: “You’ll never get credits for my discoveries. Who’s going to believe a talking head? Get a job at the side channel.”
Herby geht zu Meg und befreit sie.
Kopf: „I wonder why an intelligent young man like yourself should make such a foolish fate of coming here to challenge me.”
Herby: “Oh, I have a plan.”
Kopf: “So do I!”

Plötzlich befreien sich eine Menge Res aus ihren Plastiksäcken (alle sehen sicht mehr allzu frisch aus) und attackieren die Anwesenden – begleitet vom Lachen des Kopfes. Nach kurzem Kampf lässt der Kopf ein paar Res den armen Dr. West zur Bare bringen, auf der er sich gerade befindet.

Kopf: “I use new power, Mr. West. My discovery. A laser-cirgycal drill makes possible a new technic of lobotomy which results in total mastering of the human will. Re-animated subjects have proved to be the best. They could give me power. Undreamed of power.

Dan: “Stay behind me!”
Ein Re versucht mittels Laser, Herbys Gehirn umzuprogrammieren, während Dan und Meg weiterhin versuchen, vor den Res zu entkommen.
Meg: „Daddy, listen to me. It’s Megan, Megan!”
Dan: “Hill’s the killer!”
Kopf: “And I’ll give her life!”
Meg: “Look at me!”
Der Re (Megs Vater) hat seine Tochter anscheinend erkannt, und beginnt jetzt, gegen den Torso zu kämpfen. Dem Kopf gefällt dies natürlich gar nicht.
Meg und Dan haben inzwischen mit ganz anderen Problemen, sprich Res, zu kämpfen.
Megs Vater schlägt seinen Kopf gegen den von Dr. Hill und versucht ebenfalls, diesen zusammenzuquetschen. Dies ist mit Schmerzen bei allenb anwesenden Res (außer Megs Vater, logischerweise ;-)) verbunden.
Dan: „Come on, let’s go!“

Meg: “Wait!”
Meg will ihren Vater holen, doch Dan hält sie davon ab.
Meg: „Let me go!“
Herby: “I told you I have a theorie! Overdose!”
Herby haut dem Torso zwei volle Spritzen seines “Wunderserums” in den Rücken, dieser taumelt weg und Megs Vater schafft es endlich, den Kopf von Dr. Hill zu zerquetschen. Dann wirft er ihn auf den Gang, wo die Wache ihn etwas seltsam beäugt und dann abhaut.

Der Torso zerlegt sich, unglücklicherweise attackieren seine Gedärme Herby. Die anderen Res verwüsten inzwischen die Pathologie, ein weiblicher Re wirft ein Gläschen mit einer Substanz auf den Boden, die den Res kurz Schmerzen bereitet und etwas Nebel in dem Labor entstehen lässt.
Megs Vater kämpft weiter gegen die anderen Res, einer spielt an dem Stromkasten herum und bekommt einen heftigen Schlag.
Herby, immer noch von den Gedärmen gehalten, schreit Dan und Meg, die soeben versuchen, zu flüchten noch „My notes!“ hinterher und wirft ihnen seine Aktentasche nach.

Dan schnappt sich die Tasche und flüchtet mit Meg zum Lift. Verfolgt werden sie von einem Re, dem Dan nach kurzem Kampf die Nase abreißen kann. Jacko, äh verzeihung, der Re fällt daraufhin zu Boden und ist scheinbar tot (!). Dan wählt die gewünschte Etage auf der Etagenwahl aus und die Lifttür schließt sich langsam. Im letzten Moment steigt aber noch ein ungebetener Gast zu – ein weiterer Re. Dieser beginnt gleich damit, Meg zu würgen. Da er ihn mit bloßen Händen nicht aufhalten kann, schnappt sich Dan die Axt aus der Feuerwehr-Not-Box und trennt sie ihm damit ab. Den Rest-Re tritt er aus der Liftkabine. Meg sinkt inzwischen zu Boden und Dan befreit sie von dem Arm, der dann neben den beiden am Boden liegt. Der Angriff des Res hat bei Meg aber deutliche Spuren hinterlassen – sie sackt zusammen. Dan versucht, seine Freundin wiederzubeleben.
Als der Lift oben ankommt und Dan ihn mit Meg am Arm wieder verlässt, setzt auch die 16er wieder ein.

524,6 Sec



Verfasst von Playzocker am 13.03.2008

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Weitere Schnittberichte

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8,2/10 | Wertungen: 29 | Kritiken: 1

Weitere Trailer

Anzeige

Neueste Kommentare

Facebook