´

Akte X - Jenseits der Wahrheit

SCHNITTBERICHT

RTL

RTL

Insgesamt fehlen 260,92 Sekunden (ca. 4.21 Min) bei einer Gesamtzahl von 16 Schnitten. Das längere Schwarzbild nach Ende des Filmes und die kurze Sequenz aus dem Abspann wurden hierbei nicht berücksichtigt.
Laufzeit der gekürzten Abendausstrahlung auf RTL Television:: 1:30.17 Min
Laufzeit der ungekürzten Kinofassung auf RTL Television (FSK 16): 1:34.38 Min (1:34.49 Min. inkl. des längeren Schwarzbildes und dem Bruchstück des Abspanns)

Die Laufzeiten stammen von der gekürzten Ausstrahlung auf RTL Television.

Für diesen Schnittbericht wurde die gekürzte Abendausstrahlung auf RTL Television vom 10. Oktober 2010 um 20.15 Uhr mit der ungekürzten Nachtwiederholung auf RTL Television (FSK 16) vom 10. Oktober um 23.40 Uhr verglichen.

"Ich sehe das Gesicht einer Frau..."



Mit "Jenseits der Wahrheit" kam 2008, 15 Jahre nach dem Serienstart, der zweite "Akte X"-Film in die Kinos. 10 Jahre lang mussten die Fans auf die Fortsetzung warten, aber darüber ob sich das Warten wirklich gelohnt hat scheiden sich die Geister.

Im Gegensatz zum Vorgänger ereilte "Akte X - Jenseits der Wahrheit" eine Freigabe ab 16 Jahren. Auf DVD erschien im Verkauf ausschließlich der längere Director's Cut, der auch auf sky Cinema lief, die Verleihversion beinhaltete die Kinofassung. Auf der Blu-ray sind beide Fassungen enthalten, sodass der Zuschauer sich aussuchen kann, welche Fassung er sehen möchte.

Die Free-TV Premiere lief zeitgleich auf RTL, ORF1 und SF zwei, wobei letzterer Sender wie üblich schon um 20.00 Uhr startete. Auf allen drei Sendern wurde eine auf der Kinofassung basierende Fassung gezeigt, allerdings unterschieden sich alle drei Sender voneinander: SF zwei zeigte die ungekürzte Kinofassung, ORF und RTL zeigten jeweils eine eigene gekürzte Fassung.
Die RTL-Fassung hatte zwar "nur" 14 Schnitte, diese summierten sich letztendlich aber auf über 4 Minuten Schnittzeit, die natürlich nicht spurlos an dem Film vorbeigingen. Die Schnitte wurden größtenteils äußerst schlecht gesetzt, teilweise fehlt jegliche Logik und auch wenn man erahnen kann, was passiert ist, so merkt man trotzdem extremst, dass hier etwas fehlt. Immerhin lief die ungekürzte Wiederholung auch noch zu halbwegs humaner Zeit um 23.40 Uhr, angesichts der Schnitte hätte man aber sowieso von Anfang an besser eine Programmierung nach 22.00 Uhr gewählt. Da RTL aber natürlich lieber höhere Quoten einfährt wurde der Film zur besten Sendezeit gezeigt. Das Resultat ist bekannt.

Auf RTL HD und ORF1 HD wurde der Film in nativem High Definition und Dolby Digital 5.1 gezeigt. Von SF zwei gibt es weder einen HD-Ableger, noch hat der Sender eine AC3 Tonspur. Alle drei Sender schienen aber das gleiche Master zu verwenden, denn der Film lief auf allen drei Sendern im falschen Bildformat 1.78:1 (das Originalformat beträgt 2.35:1). Ob es sich hierbei um eine gezoomte oder eine Open Matte Fassung handelte kann ich mangels Vergleichsmaterial allerdings nicht genau sagen.

4.10
Der abgetrennte Arm ist in der ungeschnittenen Fassung länger zu sehen. Es wird auch noch weiter herangezoomt.
4.84 Sec


25.45
Janke taucht mit den Augen auf, um Cheryl hinterherzuschauen. Danach taucht er wieder ab und grinst.
9.32 Sec


27.54
Janke wandert über die Motorhaube von Cheryls Auto und bleibt neben der Fahrertür stehen.
Cheryl: "Mir gehts gut. Nichts passiert."
Janke schlägt die Scheibe ein. Anschließend sieht man nur noch aus der Ferne, wie er versucht Cheryl aus dem Auto zu zerren, während diese vergeblich wegzufahren versucht. Zum Schluss fehlt auch noch, wie Janke Cheryl in einem Sack hinter sich herzieht.
32.44 Sec


36.49
Cheryl wird in einer Kiste durch einen Raum geschoben, wo sie ein paar Ärzte beobachtet, die mit Spritzen hantieren. Die Kiste bleibt schließlich neben einer Bahre stehen, auf der Cheryl Franz liegen sieht.
Cheryl sagt immer wieder "Stehen Sie auf! Holen Sie mich bitte hier raus!". Als sie aus seinen Augen Blut laufen sieht schreit Cheryl laut.
68.60 Sec


56.29
Ein Arzt kommt zu Cheryls Kiste und bringt ihr eine Mahlzeit. Er sperrt das Schloss auf, wird dann aber von einer Kollegin gerufen. Der Arzt lässt alles stehen und liegen und läuft nach nebenan, wo eine Frauenleiche wild zuckt. Dabei vergisst er auch das Schloss an der Kiste wieder zu verschließen. Erst mit der nächsten Ansicht von Cheryl geht die RTL-Abendfassung wieder weiter.
38.56 Sec


1:03.09
Ein Zwischenschnitt auf Agent Drummy, der gerade einen abgetrennten Kopf gefunden hat, fehlt in der Primetime-Ausstrahlung.
2.16 Sec


1:03.15
Man sieht in der RTL-Abendausstrahlung nur, wie Janke Agent Whitley schubst und sie nach hinten fällt. Danach ist die Szene direkt zu Ende.
In der ungekürzten Fassung sieht man auch noch ihren Fall durch den Fahrstuhlschacht und Mulder, der hilflos zuschaut. Zum Schluss hört man noch wie Whitley unten aufschlägt.
11.56 Sec


1:14.00
Cheryl wird aus ihrem Schlaf gerissen und sieht, dass jemand zu ihrer Kiste kommt. Es handelt sich hierbei um zwei Ärzte, die sie aus dem Käfig zerren. Cheryl versucht sich zu wehren, doch schon eilt ein weiterer Arzt mit einer Betäubungsspritze herbei und Cheryl wird ohnmächtig.
36.24 Sec


1:15.47
Man sieht Cheryl in einer Wanne mit Eiswasser liegen. Sie wird durch die Spritze wieder bewusstlos.
4.20 Sec


1:17.11
Die Kamera schwenkt nochmal über Cheryl im Eiswasser.
3.16 Sec


1:18.47
Cheryl wird über Kanülen Blut abgenommen.
20.20 Sec


1:19.18
Mulder reißt die Decke von der Bahre und eine kopflose Leiche kommt zum Vorschein. Er dreht sich angeekelt weg und sieht in einem Eimer mit Eis das fehlende Körperteil. Doch ganz so leblos ist der abgetrennte Kopf doch nicht, denn er schlägt die Augen auf. Erst als Mulder attackiert wird geht die RTL-Primetimefassung weiter.
2.48 Sec


1:21.08
Janke nimmt eine Leiche und zerhackt sie im Off mit einer Axt. Hier gibt es einen lustigen Umschnitt, der auf RTL leider verloren ging. Nachdem Janke ausgeholt hat und zuschlägt wird auf den Briefkasten umgeschnitten, der sich öffnet. In der RTL-Abendausstrahlung sieht man nur den Briefkasten.
10.80 Sec


1:21.40
Dieser Schnitt wurde durch eine Werbepause kaschiert:
Mulder kommt wieder zu sich und beobachtet Janke, der ein abgetrenntes Bein in einen Müllsack packt.
6.88 Sec


1:22.36
Man sieht den abgetrennten Kopf von Franz. Anschließend schwenkt die Kamera auf Cheryl. Ein Arzt macht einen kleinen Schnitt an ihrem Hals.
7.88 Sec


1:23.02
Cheryl ist nochmal im Eiswasser zu sehen. Aus ihrer Wunde am Hals tritt Blut aus.
1.60 Sec


1:30.17
In der Nachtausstrahlung ist das Schwarzbild nach dem Film länger. Außerdem sieht man auch noch die Widmung aus dem Abspann. In der Abendausstrahlung fehlt der Abspann gänzlich und wurde wie immer durch eine kurze Tafel mit Werbung ersetzt. In der Nachtausstrahlung gab es überhaupt keine Tafel mehr.

Primetime:Nachtwiederholung:



Verfasst von am 13.10.2010

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

AKTE X - Jenseits der Wahrheit

Weitere Schnittberichte

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 5,4/10 | Wertungen: 11 | Kritiken: 0

Weitere Trailer

Neueste Kommentare

Facebook