A Nightmare on Elm Street - Mörderische Träume

SCHNITTBERICHT

Insgesamt fehlen 126,72 Sekunden (2.07 Min), bei einer Gesamtzahl von 15 Schnitten. Durch die Unrated-Szenen fällt die ORF-Fassung an 2 Stellen um insgesamt 5,32 Sekunden länger aus.

Laufzeit der ORF-Ausstrahlung von 1992: 1:23.21 Min (1:25.13 Min inkl. Abspann)
Laufzeit der ungekürzten R-Rated DVD von Warner Home Video: 1:25.24 Min Min (1:27.31 Min inkl. Abspann)

Die Laufzeiten stammen von der ORF-Ausstrahlung aus dem Jahre 1992.

Für diesen Schnittbericht wurde die gekürzte Ausstrahlung auf im ORF vom 10. Dezember 1992, die auf der Unrated-Fassung basiert mit der ungekürzten R-Rated DVD von Warner Home Video (FSK 16) aus der "Nightmare on Elm Street"-Collection verglichen.

"Wenn nur meine bösen Träume nicht wären..."



"Nightmare on Elm Street" hat in Deutschland seit seiner Veröffentlichung in Deutschland kein leichtes Spiel gehabt. Bereits 1986 landete die VHS auf dem Index, wurde 1989 wieder gestrichen, allerdings nur drei Monate später erneut indiziert. Diese Indizierung bescherten dem Film in den folgenden Jahren einige, grausige Fernsehausstrahlungen bis 2007 dann die längst überfällige Listenstreichung und gleichzeitig eine Neuprüfung mit dem Ergebnis FSK 16 erfolgte.

Doch so hart mit dem Film bei der FSK und der BPJM damals auch verfahren wurde - CBS/Fox schaffte es damals die Unrated-Fassung nach Deutschland zu bringen während alle späteren Veröffentlichungen nur noch die R-Rated Fassung beinhalteten. Zwar belaufen sich die Unterschiede auf lediglich 5 Sekunden, aber die Fans des Filmes hoffen auch heute noch, dass Warner sich irgendwann wieder erbarmt und die Unrated-Fassung auch digital veröffentlicht.

"Ich bin jetzt dein Freund, Nancy!"



Im Jahre 1992 lief die Free-TV Premiere des Filmes auf RTL PLUS im Rahmen der "Wilde Hilde Show" - laut OFDB trotz Indizierung in der völlig ungekürzten Unrated-Fassung. Auch der ORF sendete den Film Ende 1992 laut OFDB in der Unrated-Fassung und komplett ungekürzt. Alle späteren Ausstrahlungen des Filmes wurden nur noch stark gekürzt gezeigt, wodurch die beiden Unrated-Szenen sowieso entfielen.
Doch eine Aufnahme der ORF-Version von 1992 beweist: Die Fassung basierte zwar auf der Unrated-Fassung, vollkommen ungekürzt war sie aber trotzdem nicht. Und da ORF und RTL damals das gleiche Master verwendeten war auch die RTL PLUS-Ausstrahlung von 1992 entgegen der bisherigen Behauptungen nicht ungeschnitten. Und daran sind definitiv weder RTL noch der ORF Schuld!

Es fehlten schon im angelieferten Band einige Handlungsszenen, warum ist eigentlich nicht ersichtlich. Man könnte nun vermuten, dass es sich um extreme Masterfehler handelt, bei der Bildqualität wäre dies auch kein Wunder. Doch richtig kurios wird die Sache erst, wenn man die späteren TV-Ausstrahlungen betrachtet. Selbst im ordentlich restaurierten 4:3 Master, das seit einigen Jahren im TV läuft sind diese Handlungsszenen nicht enthalten. Bei den extrem gekürzten Ausstrahlungen während der Indizierung konnte man vielleicht noch denken, dass die Sender zum Teil wirklich solch belanglose Dinge, wie Nancys Gang zum Kellerfenster geschnitten haben. Doch nach der Listenstreichung kündigte TELE 5 auf Nachfrage eine ungekürzte Ausstrahlung des Filmes an und trotzdem fehlten auch hier wieder diese Handlungsszenen, sowie eine kurze Einstellung der Blutfontäne, obwohl TELE 5 versicherte, selbst nichts am Band gekürzt zu haben.
Komischerweise fehlen im neuen Fernsehmaster zusätzlich zu den fehlenden Szenen, die es schon damals im ORF und bei RTL gab noch Nancys Blick zum Fenster nach dem Mord an Tina, sowie die bereits erwähnte Einstellung während der Blutfontäne. Diese waren im Master von 1992 noch enthalten.

Sweet Dream, or a beautiful Nightmare - nicht nur Beyoncé stellt sich diese Frage. Was Fernsehausstrahlungen des ersten "Nightmare" Teils betrifft scheint der Albtraum kein Ende zu nehmen: 2008 strahlte das Schweizer Fernsehen eine 16:9 Fassung des Filmes aus. Und obwohl dieses Master sogar in Zweikanalton vorlag fehlten die gleichen Szenen, wie auch schon bei den restaurierten 4:3 Ausstrahlungen auf TELE 5. Sollten die deutschen Sender also eine 16:9 Version des Filmes erhalten wäre es nicht verwunderlich, wenn die Kürzungen auch hier weiterhin enthalten sind.

"Fred Krueger kann dir nichts mehr tun, Nancy. Er ist tot, weil ich ihn verbrannt hab."



Um die ganze Sache erst recht fraglich zu machen ziehen wir nun noch die ungekürzte R-Rated DVD von Warner hinzu. Hört man hier nämlich mal genauer hin bemerkt man, dass die DVD genau in diesen Szenen, die im TV fehlten, Tonsprünge hat, wo Material aus anderer Quelle (vermutlich der englischen Tonspur) hineinkopiert wurde. Die fehlenden Dialoge in der Küche und im Keller wurden nachträglich neu synchronisiert, obwohl sie in der VHS-Fassung von CBS definitiv enthalten waren. Garnicht genau hinhören musste man bei der Blutfontäne, denn wer sich den Film auf einer Surround-Anlage anschaut wird hier wahrscheinlich einen Herzstillstand erleiden. Da die englische Tonspur in Dolby Digital 5.1 abgemischt wurde röhrt die Musik von einer Sekunde auf die andere nämlich aus allen Lautsprechern - Warner hat nämlich vergessen, die Szenen in Mono abzumischen, um sie der restlichen deutschen Tonspur anzupassen.

Auf der Blu-ray ist zwar auch nur die R-Rated Fassung des Filmes enthalten, allerdings hat Warner hier wieder auf die Synchronisation der VHS zurückgegriffen und diese in Dolby Digital 1.0 auf die Blu-ray gepackt. So gibt es jetzt keine Tonsprünge mehr und auch die Dialoge sind von den originalen Synchronstimmen zu hören. Schade, dass Warner sich hier nicht so viel Mühe gegeben hat wie beim englischen Mix - dieser liegt nämlich in astreinem DTS HD 7.1 vor. Aber obwohl der deutsche Ton weiterhin nur in Mono vorliegt ist der Fortschritt von der DVD aufgrund der ausgebügelten Tonsprünge immens.

Damit ist jetzt klar: Eine komplett ungekürzte Fassung wartet bis zum heutigen Tage noch auf ihre Free-TV Premiere im deutschprachigen Fernsehen. Denn entgegen der bisherigen Behauptungen aus der OFDB und anderen diversen Foren gab es nie eine gänzlich ungekürzte Version im Fernsehen. Zwar waren die Gewaltszenen komplett enthalten und der Mord an Tina auch in der Unrated-Fassung zu sehen, aber diese seltsamen Handlungsszenen fehlen bis heute.

Warum genau diese Szenen in den Fernsehausstrahlungen fehlten und wieso die Szenen auf der DVD nachträglich eingefügt wurden versuchen wir derzeit für euch zu erforschen. Sollte es Neuigkeiten dazu geben erfahrt ihr dies natürlich.

Ein wahrer Albtraum ist auch die Bildqualität des alten RTL/ORF-Masters. Das Bild ist extrem dunkel, etwas farbarm und voller Dropouts. Zwar haben wir es hier mit einer uralten Aufnahme zu tun, allerdings war wahrscheinlich schon das Ausgangsmaster nicht viel besser.

Screenshot der ORF-Aufnahme von 1992:


Das Fernsehmaster, das bei den letzten Ausstrahlungen bei diversen Privatsendern und Premiere (heute sky) zum Einsatz kam bietet hier wesentlich bessere Qualität, ist aber aufgrund der fehlenden Szenen weiterhin völlig unbrauchbar.

Screenshot aus der TELE 5 Ausstrahlung von 2008:


Die DVD liegt im Gegensatz zu den Fernsehfassungen in 1.85:1 vor. Allerdings zeigt sie links und rechts nicht mehr Informationen, sondern oben und unten weniger als die TV-Fassungen. Allerdings war der Film von Anfang an auf das Format 1.85:1 ausgelegt, sodass die Fernsehfassungen nur unnötig mehr Bild enthalten und auf der DVD das eigentlich gewünschte Format enthalten ist.

Screenshot aus der DVD von Warner Home Video:


Die qualitativ beste Fassung ist natürlich die Blu-ray. Hier hat Warner wirklich gut gearbeitet und aus der Low-Budget Produktion von 1984 das wahrscheinlich bestmögliche Ergebnis herausgeholt. Schade, dass auch weiterhin die beiden kurzen Unrated-Einstellungen fehlen, aber das ist durchaus verschmerzbar. Wer also über einen Neukauf nachdenkt sollte nicht zögern, vor Allem weil die Blu-ray doch sehr günstig zu erhalten ist.

Ob man die Unrated jemals wieder in restaurierter Form zu Gesicht bekommt ist fraglich. Im TV wird vermutlich nur noch das restaurierte R-Rated Master gezeigt und evtl. durch eine 16:9 oder gar HD-Version ersetzt - dann aber bitte in ungekürzter Form - und Warner selbst wird den Film wohl nicht so schnell neu auflegen, da die Blu-ray gerade erst erschienen ist. Aber Träumen wird doch noch erlaubt sein...

0.00
Das New Line-Logo sowie die ersten Schritte von Freddy fehlen in der ORF-Fassung. Hier beginnt der Film erst als Freddy den Sack auf dem Tisch ausschüttet.
17.48 Sec


0.42
Der Titelschriftzug sieht im ORF komplett anders aus als auf der DVD.
Kein Zeitunterschied

ORF:DVD:


0.57
Masterfehler: Hier fehlt mitten in der Szene ein kleines Stück im ORF. Der Ton macht hier auch einen Sprung.
1.96 Sec


16.55
Unrated
Als Tina auf dem Bett aufschlägt spritzt viel Blut. Das Geräusch wurde auf der DVD in die darauf folgende Einstellung von Rod verlagert.
+ 0.80 Sec


17.13
Unrated
Der Kameraschwenk über die tote Tina ist in der Unrated-Fassung etwas länger. Glens Satz "Oh mein Gott!" wurde auf der DVD auch wieder nach hinten gesetzt.
+ 4.52 Sec

19.23
Das Schwarzbild fällt im ORF etwas kürzer aus.
1.56 Sec

19.43
Der Dialog zwischen Nancy und ihrer Mutter in der Küche fehlt komplett. Auf der DVD wurde dieser neu synchronisiert, auf der Blu-ray ist wieder der alte Wortlaut enthalten.
DVD:
Marge: "Wo willst du denn hin?"
Nancy: "Zur Schule!"
Marge: "Schatz, du hast dich die ganze Nacht hin und her gewälzt, wäre es nicht besser du bleibst heute zu Hause?"
Nancy: "Nein, ich will unbedingt in die Schule gehen - hier werd ich noch verrückt!"
Marge: "Schlaf doch erst mal."
Nancy: "Ich schlaf dann nachher! Weißt du, ich brauch irgendwie Ablenkung."
Sie nimmt einen Schluck Kaffee, doch ihre Mutter versucht sie davon abzuhalten.
Marge: "Anschließend kommst du gleich zurück?"
Nancy: "Ja, selbstverständlich!"
Marge: "Gut."

Blu-ray:
Marge: "Wo willst du denn hin, Nancy?"
Nancy: "In die Schule!"
Marge: "Du hast die ganze Nacht nicht geschlafen und hast dich nur hin und her gewälzt, du kannst nicht in die Schule gehen."
Nancy: "Ich kann nicht länger hier rumsitzen, ich dreh sonst völlig durch. Lass mich doch gehen."
Marge: "Du hast doch garnicht geschlafen!"
Nancy: "Dann schlaf ich eben während des Unterrichts. Es ist besser, wenn ich mit den Anderen zusammen bin."
Marge: "Danach kommst du sofort nach Hause?"
Nancy: "Ja, das versprech ich dir."
Marge: "Ok."
Nancy: "Bis nachher!"
Marge: "Machs gut!"

Marge gibt Nancy einen Kuss und Nancy verlässt das Haus. Danach sieht man sie die Straße hinabgehen, während sie von Klaviertönen begleitet wird. Das ORF-Master setzt hier erst ein während sie schon ein paar Schritte gelaufen ist, wodurch es einen extremen Tonsprung gibt.
39.84 Sec


36.18
Nancy läuft länger auf das Fenster in der Polizeistation zu und kniet sich als sie davor steht, um besser hineinsehen zu können.
Im TV-Master läuft Nancy auf das Polizeigebäude zu und steht von einer Sekunde auf die andere vor dem Gitterfenster. Von der Einstellung vor dem Fenster sind auch nur noch die letzten Frames zu sehen.
18.36 Sec


44.11
Als Marge davonfährt fehlen ein paar Frames beim Szenenübergang.
1.04 Sec


53.29
Wieder fehlen ein paar Frames beim Szenenübergang als Nancy vor ihrem Haus steht.
0.28 Sec


54.52
Nachdem Marge ihrer Tochter die komplette Geschichte über Freddy erzählt hat öffnet sie noch das Bündel, das sie aus dem Ofen hervorgeholt hat und Freddys Klingenhandschuh kommt zum Vorschein. Nancy versucht angewidert ihren Blick nicht auf die Messer zu richten.
Auch hier wurde auf der DVD wieder neu synchronisiert, während auf der Blu-ray die alte Sprachfassung von der VHS zu hören ist.
DVD:
Marge: "Ich hab hier sogar seine Messer. Es ist also alles in Ordnung - du kannst schlafen."

Blu-ray:
Marge: "Ich hab ihm auch seine Messer weggenommen. Es ist alles in Ordnung, Nancy. Du kannst wieder ruhig schlafen."

Szenenwechsel: Glen liegt im Bett und hört Musik als das Telefon klingelt. Glen steht auf und hebt ab. Erst jetzt setzt das Master vom ORF wieder ein.
31.40 Sec


1:03.26
Hier fehlt wieder mitten in der Einstellung etwas im ORF. Hier gibt es, da Marge gerade spricht, einen deutlichen Sprung.
0.84 Sec


1:10.55
Es fehlt, wie Nancy um die Treppe herumgeht. Hier kommt Nancy die letzte Stufe hinunter und steht plötzlich schon neben der Treppe.
3.64 Sec


1:14.20
Nancy geht etwas länger im Keller herum.
8.72 Sec


1:21.54
Ein weiterer Masterfehler im ORF-Master als Nancy die Tür öffnet.
0.28 Sec


1:22.43
Und ein letzter Masterfehler beim ORF als Nancy die Tür des Autos schließt.
0.20 Sec


1:23.21
Der ORF blendet vor dem Abspann etwas früher ab.
1.12 Sec


1:23.29
Der Abspann läuft im ORF etwas schneller ab, nach dem Abspann folgt auf der DVD noch ein Titelschriftzug.
15.56 Sec



Verfasst von am 15.05.2010

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Weitere Schnittberichte

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8,5/10 | Wertungen: 44 | Kritiken: 3

Anzeige

Neueste Kommentare

Facebook