High Tension

SCHNITTBERICHT

Insgesamt fehlen 129,72 Sekunden bei einer Gesamtzahl von 24 Schnitten.
Laufzeit der ungekürzten Fassung ohne Abspann: 1:24.13 Min
Laufzeit der gekürzten Fassung ohne Abspann: 1:22.03 Min
Die Laufzeitangaben stammen von der ungekürzten DVD.



Alexandre Ajas Horrorfilm High Tension wird von der Horrorgemeinde als Beginn der neuen französischen Ära des Horrorfilms gefeiert. In der Tat war es nach 2000 dieser Film, der als erste französische Genreproduktion von sich reden machte und auch internationale Erfolge feiert. Vor allem der hohe Gewaltgrad gefiel den Gorehounds.

Dass es dieser Film in Deutschland nicht leicht haben wird war daher vorprogrammiert. Die um ca. 1 Minute gekürzte Spio/JK Fassung wurde indiziert, im Verkauf ist meist nur die noch stärker geschnittene Version mit FSK Kennzeichnung zu finden, auf die sich auch dieser Schnittbericht bezieht.

Ungekürzt ist der Film zuerst von MC One in Österreich erschienen. Da sowohl die Uncut Single Disc als auch die Special Edition mit 2 DVDs bereits längere Zeit out of print sind und für horrende Preise gehandelt werden entschloss sich NSM für eine Neuauflage der SE. Der Film ist zur Zeit in Österreich wieder ohne Probleme zu bekommen.

Für diesen Schnittbericht wurde die gekürzte DVD von MC One (Keine Jugendfreigabe) mit der ungekürzten österreichischen DVD von MC One (ungeprüft) verglichen.

23.55
In der geschnittenen Fassung sieht man noch, wie der Killer mit der Kommode gegen den Kopf von Alex’ Vater fährt. Es fehlt, wie ihm durch die Kommode der Kopf abgetrennt wird und eine große Menge Blut sich auf dem Fußboden verteilt.
3,48 Sec


24.02
Nach einem enthaltenen Zwischenschnitt fehlt eine nähere Aufnahme, in der weiter Blut aus dem Halsstumpf spritzt.
1,64 Sec


33.37
Alex’ Mutter wird die Kehle durchgeschnitten.
0,56 Sec


33.40
In der gekürzten Fassung sieht man vom nächsten Zwischenschnitt auf Alex’ Mutter nur den Beginn, bei dem die Wunde noch von einem Brett verdeckt wird. Es fehlt der Rest der Aufnahme sowie die komplette Folgeeinstellung, in der eine große Menge Blut aus der Wunde spritzt.
6,76 Sec


34.10
Die Tür des Kastens, in dem sich Marie versteckt, sieht man in der geschnittenen Fassung nur kurz. Es fehlt, wie einiges an Blut an die Tür spritzt und man im Hintergrund den Killer keuchen hört.
12,12 Sec


35.21
Es ist eine sehr lange Einstellung, in der Marie aus dem Kasten kommt und die Verwundete mit aufgeschnittener Kehle im Vordergrund auf dem Boden liegt (und sogar noch zu sprechen beginnt) auch in der geschnittenen Fassung enthalten. Es fehlt, wie Marie weiter den gepressten Worten von Alex’ Mutter lauscht und diese dann ihren Armstumpf hebt. Marie erschrickt.
7,96 Sec


51.05
Nachdem Jimmy in Nahaufnahme von der Axt getroffen wurde fehlt eine kurze Aufnahme, in der man ihn, den Killer und die Axt in einer Totalen sieht.
Sehr schlechter Schnitt, da ein Einzelbild der gekürzten Einstellung auch in der geschnittenen Fassung noch zu sehen ist.
0,36 Sec


51.09
Man sieht die in Jimmys Körper steckende Axt in Nahaufnahme. Nach dem Schwenk auf den Killer setzt auch die geschnittene Fassung wieder ein.
1,2 Sec


51.13
Wieder sieht man die Axt in Jimmys Körper, dann folgt ein Schwenk zu Jimmys Gesicht.
1,12 Sec


51.16
Nachdem Jimmys Gesicht auch in der KJ Fassung zu sehen war schwenkt die Kamera wieder nach unten und zeigt erneut die Axt.
1,04 Sec


51.27
Der Killer steigt auf Jimmys Rücken und bohrt damit die Axt noch tiefer in dessen Körper. Auf dem Boden breitet sich eine Blutlache aus.
5,8 Sec


1:10.54
Der Killer fummelt Marie noch länger übers Gesicht und steckt ihr mehrere Finger zärtlich in den Mund.
9,04 Sec


1:11.05
Der Killer steckt Marie einen Finger tief in den Mund, sie beginnt sehr hektisch und gepresst zu atmen.
8,88 Sec


1:11.16
Wieder fehlt eine Einstellung, in der mehrere Finger des Killers in Maries Mund sind und sie durch schnelle Bewegungen versucht, diese wieder loszuwerden.
2,04 Sec


1:11.20
Auch der nächste Zwischenschnitt auf Marie wurde entfernt.
1,16 Sec


1:11.22
Ein weiterer – diesmal recht naher – Zwischenschnitt auf Marie fiel ebenfalls der Schere zum Opfer.
1 Sec


1:11.37
Marie schlägt mit dem mit Nägeln versetzten Stock aus und schlägt ihn dem Killer mitten ins Gesicht. Die Nägel bohren sich ins Fleisch und der Knüppel bleibt stecken. Marie zieht den Knüppel wieder heraus. Der zweite Schlag wird in der gekürzten Fassung wieder gezeigt.
4 Sec


1:11.42
Die Auswirkung des Schlages ist allerdings bereits nicht mehr sehen, dann schlägt Marie noch ein weiteres Mal zu und holt erneut aus.
3,32 Sec


1:11.49
Marie schlägt mehrere Male auf den am Boden liegenden Killer ein.
2,28 Sec


1:11.55
Wieder bekommt der Killer den Knüppel mehrere Male zu spüren.
13,8 Sec


1:19.24
Alex spritzt wesentlich mehr Blut ins Gesicht. Sie schreit.
2,92 Sec


1:19.33
Der nächste Zwischenschnitt auf Alex ist in der gekürzten Fassung ebenfalls nicht zu sehen.
1,64 Sec


1:19.40
Der Fahrer wird ausgiebig mit der Kreissäge bearbeitet. Es verteilt sich eine große Menge Blut im Auto und auf Alex.
16,16 Sec


1:22.01
Der Killer hält Alex das Sägeblatt vor das Gesicht und wiederholt mehrere Male „Du liebst mich nicht“. Alex jammert vor Angst und versucht dem Killer glaubhaft zu machen, dass sie ihn doch liebt. Am Ende der Einstellung nimmt der Killer die Kreissäge von Alex’ Gesicht weg.
21,44 Sec



Verfasst von Playzocker am 21.01.2009

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

High Tension

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8,3/10 | Wertungen: 46 | Kritiken: 9

Anzeige

Neueste Kommentare

Facebook